StartseiteFAQMitgliederAnmeldenTeamLogin
Im InPlay ist es jetzt 15:10 Uhr!
Mindestpostlänge: 1.000 Zeichen.
Bitte beachtet den Aufnahmestop! Klick mich
5 Jahre Black Phoenix! Happy Birthday to us!
Austausch | 
 

 Tore von Hogswarts

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Der Sprechende Hut
Verwaltung
avatar
neutral
kein Posten

Kein Quidditch

BeitragThema: Tore von Hogswarts   Sa 14 Dez 2013, 17:48

Hier geht es auf das Schulgelände. Oder vom Schulgelände herunter. Je nachdem was euch gerade beliebt. Ihr solltet aber daran denken, dass das Durchqueren dieses Tores oder das Überqueren der Schulmauern nicht möglich ist, da die Schule durch ein unsichtbares Schild geschützt ist.
Ist das Tor jedoch zu den bestimmten Zeiten wie zum Schuljahresbeginn oder den Hogsmeade-Wochenenden geöffnet, ist es euch möglich die Grenzen zu überschreiten ohne abzuprallen oder im schlimmsten Fall zu Staub zu verfallen. Oder euch in ein Schwein zu verwandeln. Oder ähnliches.
Nach oben Nach unten
http://www.blackphoenix-rpg.com
Harry Potter
5. Jahrgang
avatar
DA
kein Posten

Kein Quidditch

Charakter
Blutstatus: Halbblut
Fächerbelegung: PmG, WS

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Sa 14 Dez 2013, 18:09

Endlich ist es wieder Zeit für Hogsmeade. Es fühlt sich an als wäre Harry eine Ewigkeit nicht mehr dort gewesen und vermutlich konnte man das auch so nennen. Harry war seit dem Frühling nicht mehr in dem kleinen Zaubererdorf und umso mehr freut er sich jetzt mit seinen Freunden dort hingehen zu dürfen. Er wurde schon ganz hibbelig. Trotz des ganzen Stresses brachte wenigstens das wieder die gute Laune zu dem Jungen und solang niemanden versuchen würde seinen Tag zu ruinieren würde dieser auch ganz sicher großartig werden und da kann er dann auch mal vergessen, dass momentan einfach auf alles und jeden irgendwie sauer und wütend ist. Und so enttäuscht, dass Dumbledore ihn bis jetzt immer noch nicht in sein Büro gerufen hat. Sonst gab es immer so viel wichtiges zu besprechen und was ist jetzt? Egal.
Harry würde sich jetzt nicht selbst alles kaputt machen und einfach nicht daran denken. So! Ein frischer Wind weht über die Wiese. Der Junge schüttelt sich als dieser durch sein Haar weht und zieht den Reißverschluss seines Kapuzenpullis noch etwas höher und schiebt die Hände in die Hosentaschen.
Nach oben Nach unten
Hermine Granger
5. Jahrgang
avatar
DA
Vertrauensschüler


Charakter
Blutstatus: Muggelgeboren
Fächerbelegung: AR, AM, PmG, MK

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   So 15 Dez 2013, 16:29

"Harry nun renn doch nicht so." Wieso sie in das kleine und sonst so verschlafene Zaubererdorf laufen, statt mit einer der vielen Kutschen zu fahren, ist ihr ein Rätsel aber noch einmal danach zu fragen um keine Antwort zu bekommen möchte sie auch wieder nicht. Ihr ist nicht entgangen, dass ihr bester Freund sehr viel entspannter aussieht als sonst im Schloss und das freut sie so sehr, dass sie auch den langen Fußweg auf sich nimmt. Die ständige Feindseligkeit ihm gegenüber macht auch ihr zu schaffen und ehrlich gesagt, wenn sie alle so sehr mit ihm befreundet sind oder waren, wieso glauben sie dann einem Fremden mehr als dem Jungen der mit ihnen in einem Schlafsaal ist? Manche Leute erscheinen ihr wie ein unlösbares Rätsel und Dinge die nicht zu lösen erscheinen, gefallen ihr nicht. Denn alles kann gelöst werden, wenn man nur weiß wie.
Nach oben Nach unten
Harry Potter
5. Jahrgang
avatar
DA
kein Posten

Kein Quidditch

Charakter
Blutstatus: Halbblut
Fächerbelegung: PmG, WS

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Mo 30 Dez 2013, 03:03

Ohne zu stoppen dreht er sich um damit er Hermine ansehen kann während er redet und rückwärts geht. Trotz allem Stress ist sie schließlich weiterhin seine beste Freunde und so sehr wie er sich auf Hogsmeade freut kann er einfach nicht mehr so missmutig sein wie die ganzen Tage über. Weit hinter dem Mädchen kann er Ron erkennen, der ernste Schwierigkeiten hat seinen Freunden zu folgen, was Harry zum grinsen bringt.
"Geh du doch nicht so langsam! Ich will heute noch nach Hogsmeade!" Pustekuchen, er denkt nichtmal dran langsamer zu werden. Sie könnten auch mit der Kutsche fahren, klar, aber die Gegend hat er so sehr vermisst, dass er es wirklich genießen will und nicht ohne Grund sind sie so früh schon unterwegs.
Immerhin ist es erst mittags und sie haben noch bis zum Abend Zeit sich in Hogsmeade zu vergnügen. Ein schöner Spaziergang kann keinem von ihnen schaden. Besonders jetzt wo sich die Kröte Umbridge im Schloss ausgebreitet hat und ihm gewaltig auf die Nerven geht. War doch klar dass das Ministerium versuchen würde seine eigenen Wahrheiten auch in der Schule durchsetzen zu wollen. Schlimm dass sie auch nicht vor den Schülern halt machen und auch diese überzeugen wollen. Doch er hatte sich fest vorgenommen sich darüber heute nicht den Kopf zu zerbrechen und die Laune verderben zu lassen. Harry dreht sich wieder um und rennt deswegen einfach den nächsten steilen Hügel hinab.
"Kommt ihr?!"
Nach oben Nach unten
Hermine Granger
5. Jahrgang
avatar
DA
Vertrauensschüler


Charakter
Blutstatus: Muggelgeboren
Fächerbelegung: AR, AM, PmG, MK

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Di 07 Jan 2014, 02:08

"Harry!" Mehr als Rufen kann sie auch nicht, trotzdem wird auch sie jetzt schneller um ihren Freund nicht aus den Augen zu verlieren. Ihre Sorge um Harry ist größer als die Befürchtung Ron auf dem Weg zu verlieren. Er wird schon den Geruch des Butterbieres folgen und früher oder später ankommen. "Jetzt warte doch! Wir haben Zeit, du musst nicht so rennen." Sein Verhalten wundert sie schon, freut sie aber auch gleichzeitig, dass es ihm besser zu gehen scheint als in den ganzen Tagen, beinahe Wochen zuvor. Oder es liegt einfach an dem Abstand den er zu den schwer im Schloss hängenden Sprüchen bekommt. Denn selbst ihr tut es schon weh und das obwohl es sie eigentlich gar nicht betrifft. Trotz allem ist ihre Freude sichtbar, dass sie mal rauskommen und mal etwas anderes sehen können als immer wieder die Mauern aus Stein.
Nach oben Nach unten
Kenneth Towler
6. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten
Kein Quidditch

Charakter
Blutstatus: Halbblut (Ein Elternteil Muggel)
Fächerbelegung: AM, MK, PmG

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Do 23 Jan 2014, 23:36

CF Flure und große Treppe mit Tarja


Zusammen mit seiner Mitschülerin und Freundin geht er Hand in Hand zu dem großen Tor der Schule. "Ich denke nicht, dass wir sie verpasst haben. Die Kutschen fahren glaube ich immer wieder hoch und runter, falls Schüler warten und das bis zum Abendessen. Aber wie genau das geregelt wird nicht warten zu müssen, weiß ich nicht." Er hat wirklich keine Ahnung, denn warten muss man wenn überhaupt immer nur weniger als eine Minute auf eine der Kutschen. Vielleicht gibt es hier irgendwo auch einen magischen Sensor der die Kutschen dann los schickt sofern sich Schüler nähern. Andererseits gibt es auch noch so viele andere Möglichkeiten und so wie man Dumbledore kennen gelernt hat, weiß er sicherlich auch Zauber die sonst niemand weiter nutzt oder er hat sie selbst entwickelt. Ganz in Gedanken kann er die gesamte Strecke mit Tarja Hand in Hand gehen, denn unter anderen Umständen wäre er schon puder rot angelaufen und hätte eine so schwitzige Hand, dass sie nicht mehr halten wollen würde.
Nach oben Nach unten
Tarja Walkin
6. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Mischblut (Muggel in der Verwandschaft)
Fächerbelegung: AM, AR, MK

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Fr 14 Feb 2014, 01:03

"Ich habe mir nie wirklich Gedanken darüber gemacht wenn ich ganz ehrlich bin. Über vieles, über so manches Geheimnis in diesem Schloss, aber die Kutschen... ich denke zu Beginn war ich zu überwältigt und später war es normal. Andererseits wird es seine Gründe haben, wie zum Beispiel wichtigere Themen, über die wir uns unterhalten könnten. Nicht wahr?"
Der Junge tut ihr jedes Mal ein wenig leid, denn sie weiß wie nervös er in ihrer Gegenwart sein kann. Schlimmer noch als manch anderer, mit dem sie bisher schon verabredet war. Der Weg, den sie gehen müssen bis eine Kutsche auf sie zukommt, ist kurz und so brauchen sie nur am Weg auf sie warten. Wie immer sieht Tarja keine Tiere, welche die Kutsche ziehen, doch nach all den Jahren weiß sie, dass vor ihr Thestrale stehen bleiben. Sogar ihre Präsenz kann sie mittlerweile wahrnehmen, hört ihre Schritte schon aus etwas Entfernung und bemerkt wie sie atmen. Das gibt ihr immer noch etwas Gänsehaut.
Nach oben Nach unten
Kenneth Towler
6. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten
Kein Quidditch

Charakter
Blutstatus: Halbblut (Ein Elternteil Muggel)
Fächerbelegung: AM, MK, PmG

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Sa 15 Feb 2014, 17:41

Eifrig beginnt er zu überlegen was sie denn sonst noch so besprechen könnten, doch so recht will ihm nichts einfallen. In ihrer Gegenwart ist sein Verstand so wieso immer sehr weit ausgeschaltet. "Du siehst sehr schön aus." Wenigstens etwas was er ohne zu stottern sagen kann. Aber nicht ohne rote Ohren zu bekommen, was ihn doch sehr nervt aber wohl nicht zu ändern ist. Dennoch hilft er ihr in die Kutsche einzusteigen und sicher zu gehen, dass alles in Ordnung ist. Nur leider steigert sich seine Aufregung immer wenn er mit ihr alleine ist, besonders dann wenn es kleine und kuschlige Räume sind. Ein Grund mehr, warum sie nie bei einem der Beiden zu Hause waren und sich immer Draußen getroffen hatten. Mit ihr in ihrem Zimmer oder seinem, dann vielleicht noch auf dem Bett... er hätte den Tag wohl nicht überlebt oder hätte sich bis auf die Knochen blamiert.
Nach oben Nach unten
Tarja Walkin
6. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Mischblut (Muggel in der Verwandschaft)
Fächerbelegung: AM, AR, MK

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   So 16 Feb 2014, 01:16

Für das Kompliment erntet er ein weiteres Lächeln von dem Mädchen, ein wenig amüsiert sieht sie aus.
"Ist das dein Themenwechsel? Ich glaube es bietet nur wenig Spielraum für Diskussionen, da wir uns da sehr einig sind und ich mir meines Aussehens sehr bewusst bin. Ich gebe mir vor Verabredungen auch immer extra viel Mühe und stand eine ganze Weile vor meinem Kleiderschrank wegen dir."
Zu Kenneth hingedreht zwinkert sie ihm zu. Da sie darauf geachtet hat nicht ganz durchzurutschen sitzt sie wirklich nicht weit von ihm entfernt und kann seine Hand nehmen. Warum er sich bei ihr immer so klein wie möglich macht kann sie nicht so wirklich verstehen, immerhin sind sie schon eine ganze Weile befreundet und so langsam könnte er bei ihr auftauen.
"Was sagst du zu unseren neuen Lehrern, wir haben ja ein paar Neue dazu bekommen und haben schon ein paar Wochen hinter uns gebracht."
Nach oben Nach unten
Kenneth Towler
6. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten
Kein Quidditch

Charakter
Blutstatus: Halbblut (Ein Elternteil Muggel)
Fächerbelegung: AM, MK, PmG

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Mo 17 Feb 2014, 15:59

Er muss sich wegen seinem jämmerlichen Versuch leise räuspern und atmet noch mal tief durch, besonders in dem Moment in dem sie seine Hand in ihre nimmt und er die Wärme spüren kann, die von ihr ausgeht. "Unsere neuen Lehrer?" Oh man, jetzt muss er erst einmal kräftig nachdenken und überlegen was er von den Leuten halten soll. So ganz leicht ist das auch wieder nicht, aber nach kurzem Überlegen und brummen muss er grinsen. "Ich finde, dass sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Prof. Chaoyuhua ist eine sehr interessante Frau, finde ich. Ihre Herkunft finde ich sehr spannend aber auch Prof. Corvinus scheint ein sehr spannendes Leben zu vor Hogwarts gehabt zu haben aber ich finde ihn etwas unheimlich."
Nach oben Nach unten
Beatrix Meliflua
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AR, AM, WS, PmG, MK

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Mo 24 Feb 2014, 22:30

CF -> Flure und Treppen mit Amaren

Sie nickt nur und fragt sich dann doch still in sich hinein, wieso sie immer wieder das Gefühl hat nur geduldet zu werden, als wäre sie zu eigenartig oder sonst etwas. Doch dazu sagt sie erst einmal nichts, vielleicht ändert sich das noch im Laufe des Tages. Auf dem Weg mustert sie immer mal wieder vorsichtig das Mädchen bei sich und überlebt dabei, ob es ihr wirklich nicht so viel ausmacht allein gelassen worden zu sein wie sie es sagt. Vielleicht möchte sie es aber auch einfach nicht offen zugeben und wenn dem so ist, dann fragt Beatrix auch nicht weiter nach, denn sie würde schon was sagen, würde sie reden wollen. "Wo möchtest du denn zu allererst hingehen? Das Mittagessen ist schon eine Weile her und Abendessen noch etwas hin, also könnte man sich etwas zu Essen holen, würdest du das wollen oder eben nur Süßigkeiten. Aber bevor wir wieder gehen, möchte ich ein Butterbier trinken. Das soll im Drei Besen sehr gut sein, jedenfalls sagen das alle immer wenn sie von dort kommen."
Nach oben Nach unten
Amaren Skeeter
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Mo 24 Feb 2014, 23:33

"Na aus dem Eberkopf werden sie es ganz sicher nicht haben. Da würde niemand von den Schülern reinkommen und ich bin sicher man geht mit irgendeiner Infektion da raus. Ich wurde gewarnt. Natürlich ist klar, dass da Minderjährige nicht geduldet werden, aber nur für den Fall, falls ich vielleicht 'aus Versehen' dort hingehen sollte, wurde mir geraten nichts zu verzehren. Angeblich sollen die Gläser mit dreckigen Lumpen poliert werden und Ziegen oder sowas soll der Wirt haben. Nicht im Stall, IN seiner Kneipe."
Das Mädchen schüttelt sich sodass die dunkelroten Locken nur so um sie wirbeln. Ein schrecklicher Gedanke. Als die erste Kutsche auf sie zukommt steigt sie ein und rutscht ganz durch damit auch Beatrix Platz bekommt.
"Wir können zuerst zu den Drei Besen gehen, damit habe ich kein Problem."
Nach oben Nach unten
Beatrix Meliflua
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AR, AM, WS, PmG, MK

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Di 25 Feb 2014, 15:08

Ob sie so davon angetan ist, dass es einen solchen Umstand gibt in dem Lokal weiß sie nicht. Sie ist sich nicht einmal sicher ob man es Lokal, Pub oder sonst wie nennen kann. Jedenfalls wird es sie sicherlich nie dort hinverschlagen. "Ich habe so das Gefühl, dass du diese Informationen von deinen Eltern hast. Was noch mal doppelt so eklig ist wenn das schon seit so vielen Jahren dort so ist." Und wie ekelhaft das wäre! Kopf schüttelnd geht sie dem Mädchen nach und steigt gleich hinter ihr in die Kutsche ein, jedoch setzt sie sich auf die andere Seite damit sie beide ausreichend Platz haben und aus den Fenstern sehen können.
Wie erwartet fährt die Kutsche auch schon los als sich die Tür schließt und zuppelt gemächlich den Sandweg nach unten in Richtung des großen steinernen Tores welches sonst immer fest verschlossen und mit Zaubern belegt ist. "Fragst du dich auch manchmal wieso die Kutschen nicht zusammenstoßen? Sie müssen mit einem Zauber bewegt werden aber so unterschiedlich wie die Fahrzeiten durch die Schüler sind, müssten sie doch mal gegeneinander fahren, immerhin haben sie keine Augen und sehen wann wo eine andere ist, was meinst du?" für sie wäre es auf alle Fälle nur logisch würden sie nach und nach aufeinanderfahren, denn es kann doch auch sein, dass mal eine Gruppe länger braucht oder noch gerade so reinspringt und dann können sie nicht rhythmisch hochbinde runterfahren.
Nach oben Nach unten
Tarja Walkin
6. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Mischblut (Muggel in der Verwandschaft)
Fächerbelegung: AM, AR, MK

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Di 04 März 2014, 00:09

"Unheimlich. Du meinst diese düstere Ausstrahlung und dass er manchmal so wirkt als wäre aus einer ganz anderen Zeit? Ja, das ist wohl merkwürdig, aber auch sehr interessant. Hm, die Lehrerin aus Asien bringt viel Abwechslung in die Runde. Ich würde gern ihr Klassenzimmer sehen, angeblich sieht es ganz anders aus als die der anderen Lehrer und der Raum soll ganz und gar so scheinen, als gehöre er nicht zum Schloss. Was mich nicht wundert, hier sieht es oft so aus wie in den letzten Jahrhunderten."
Nicht, dass sie das stört. Die Dunkelhaarige hat längst Gefallen an dem Schloss gefunden, doch für sie klingen die Beschreibungen sehr erfrischend. Während sie spricht streicheln ihre Finger über Kenneth's Handrücken, auch wenn sie ihn nicht durchgehend ansieht sondern auch mal aus dem Fenster sieht. Endlich sind sie auf dem Weg in das Dorf und die Schule kann für ein paar Stunden vergessen werden. Fast jedenfalls.
"Die komische Tante in rosa ist mir allerdings völlig unsympatisch, ich denke das geht jedem hier so. Zeig mir einen Schüler, der gern in ihren Unterricht besucht. Die Frau hat keine Ahnung wenn du mich fragst und wenn ich wegen ihr in der Abschlussprüfung eine schlechte Note schreibe, weil wir auf nichts vorbereitet sind, ich sage dir dann werde ich sauer."
Nach oben Nach unten
Kenneth Towler
6. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten
Kein Quidditch

Charakter
Blutstatus: Halbblut (Ein Elternteil Muggel)
Fächerbelegung: AM, MK, PmG

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Di 04 März 2014, 23:18

Er nickt bei der Beschreibung des Lehrers und kann ihr nur zustimmen. Zwar würde er niemals auch nur einen Augenblick mit dem Mann alleine sein wollen aber es muss ein Geheimnis um dessen Ausstrahlung geben. Normal ist es jedenfalls nicht, so viel ist sicher. "Meinst du nicht, dass die Frau weiß was sie macht? Sie ist wohl direkt im Kontakt zum Minister und der wird doch wissen was er macht. Vielleicht sind auch die Prüfungen überarbeitet worden." Schulter zuckend sieht er sie an, muss dann etwas dümmlich Grinsen als er ihre Hände so anblickt und räuspert sich wieder tief als er den Blick löst. "Es gibt dieses Jahr viele Änderungen aber alle Lehrer in Verteidigung sind schrecklich bisher gewesen, findest du nicht? Wobei der Beste dann wohl Prof. Lupin war. Nur hat jeder von ihnen etwas verheimlicht. Vielleicht wird das noch besser werden wenn sich Prof. Umbridge erst einmal daran gewöhnt hat in Hogwarts und nicht mehr im Ministerium zu arbeiten. Die Umstellung ist sicherlich sehr groß." Anders kann er es sich nicht erklären warum die Frau sie alle, selbst die ganz Kleinen wie Erwachsene behandelt und meint man müsse alle Regeln der Arbeitswelt kennen.
Nach oben Nach unten
Tarja Walkin
6. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Mischblut (Muggel in der Verwandschaft)
Fächerbelegung: AM, AR, MK

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Di 04 März 2014, 23:56

"Du meinst vielleicht hat sie einfach noch nicht verstanden, dass dies hier kein Teil des Ministeriums und sich noch an ihre Rolle als Professorin gewöhnen muss? Ich kann es nur hoffen. Und ich hoffe es passiert bald."
So wirklich daran glauben tut sie noch nicht, das würde sich erst in der Zukunft zeigen. Aber sie ist von der Lehrerin nicht begeistert und lang über sie reden will sie auch nicht. Kenneth's Blick zu ihren Händen hat sie nicht verpasst und streichelt seine deshalb, auch wenn sie nicht hinsieht. So nervös wie er immer ist möchte sie das Gespräch gern auflockern während sie sich dem Dorf nähern, welches sie schon sehen kann.
"Lupin konnte etwas. Gruselig, wenn man bedenkt, dass er die ganze Zeit über schon ein Werwolf war und wir fast ein Jahr mit ihm zusammen im Schloss gelebt haben, aber er war wirklich gut. Ein bisschen heruntergekommen, aber was soll man erwarten? Aber erinnerst du dich noch an den Lehrer im Dritten? Dieser eingebildete Pfau, der mehr von sich selbst erzählt hat als über die Themen, die wir hätten durchnehmen sollen und der angeblich so viel erlebt hat, was er uns nie praktisch vorzeigen konnte? Ich glaube bei jedem Lehrer haben wir bisher mehr gelernt als bei dem."
Durch die Erinnerungen an Professor Lockhart muss sie doch glatt kichern, obwohl sie versucht es etwas zu unterdrücken und mit der freien Hand zu decken. Trotzdem ist das Lächeln auch in ihren Augen sichtbar, denn sie haben zusammen einiges in dessen Unterricht erlebt wenn es um Übungen ging, hauptsächlich dann wenn er es vormachen wollte.
Nach oben Nach unten
Kenneth Towler
6. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten
Kein Quidditch

Charakter
Blutstatus: Halbblut (Ein Elternteil Muggel)
Fächerbelegung: AM, MK, PmG

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Mi 05 März 2014, 00:28

"Lockhart." Er knurrt den Namen beinahe schon, wenn auch nur so leise, dass es kaum zu verstehen ist. Alleine der Gedanke an diesen Mann bringt bei ihm alles zum Brodeln. "Meine Schwester hatte mich gezwungen mit ihr zu den Autogrammstunden zu gehen und die Bücher zu kaufen. Ich glaube das war eines der wenigen Male wo sie eifersüchtig auf mich war, als ich erzählte dass er unser neuer Lehrer war." Grauenhaft! Die Art wie der Kerl gesprochen hat. Sein Auftreten. Seine Haare! Schon im dritten Jahr war Kenneth eines klar geworden: so wird er auf gar keinen Fall. Niemals und wenn doch, dann darf ihn seine Schwester so lange vermöbeln bis alles von diesem Verhalten aus ihm raus ist. Was diese übrigens sehr lustig findet... "Ich hatte mit ihr zu Weihnachten damals einen unserer schlimmsten Streits weil ich sagte, dass er vollkommen unfähig sei. Und bei Prof. Moody hatte sie einen Monat Alpträume nachdem sie ein Bild von ihm sah." Leicht hat er es schon mal nicht, wenn es um solche Dinge geht aber naja, in beinahe jedem Jahr einen neuen Lehrer zu haben und dabei so viele verschiedene Charaktertypen zu treffen ist auch von Vorteil. So lernt man ganz nebenbei die Menschen besser einschätzen zu lernen. Doch ihn wundert es schon, wenn seine Schwester so vernarrt in den Mann war und das waren auch sehr viele in der Schule, wieso macht Tarja dann den Anschein als könnte sie so gar nichts mit dem anfangen? Oder ist es ihr nur peinlich, dass auch sie mal auf so einen Schwindler stand?
Nach oben Nach unten
Tarja Walkin
6. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Mischblut (Muggel in der Verwandschaft)
Fächerbelegung: AM, AR, MK

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Mi 12 März 2014, 00:26

Wie sich ihr Mitschüler innerlich aufregt findet sie irgendwie süß, wobei es auch von Reife zeugt, wie er sich in ihrer Gegenwart zusammenreißt. Im Streit mit seiner Schwester hatte er das sicherlich nicht. Ein wenig kann sie sich an das Mädchen erinnern, von damals als sie auch noch zur Schule ging, aber auch nicht so richtig. Seit sie und Kenneth enger befreundet sind, hat sie Kendra noch nicht getroffen.
"Wie recht du hast, Engel. Viele Worte und nichts dahinter. Das mag ich an Kerlen generell nicht. Und das dann noch als Lehrer?! Professor Moody war ziemlich gruselig, das stimmt, aber er wusste wovon er spricht und nichts davon war ausgedacht."
Schade, dass sie stattdessen nun die Tante vom Ministerium als Lehrerin haben. Vermutlich noch keinen einzigen Kampf direkt erlebt und keine Erfahrung in der Praxis, das ist schließlich auch sehr offensichtlich.
"Weißt du eigentlich, wohin wir als Erstes gehen wollen? Nur nebenbei gefragt, ich wollte das Thema nicht unterbrechen."
Entschuldigend lächelt Tarja den Jungen an und drückt seine Hand, dass sie auch mit ihrem Daumen über seinen Handrücken streicht entgeht ihr größtenteils, doch lehnt sie sich bewusst bei ihm an, weswegen sie ein kleines Stück weiter zu ihm muss.
Nach oben Nach unten
Kenneth Towler
6. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten
Kein Quidditch

Charakter
Blutstatus: Halbblut (Ein Elternteil Muggel)
Fächerbelegung: AM, MK, PmG

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Mo 17 März 2014, 07:18

"Schon, aber ich frage mich langsam warum es in dem Fach immer wieder diese Wechsel gibt. In allen anderen Fächern haben wir doch auch feste Professoren. Vielleicht ist es aber auch eine Auflage vom Schulrat, dass es ein Fach geben muss in denen auch Hexen und Zauberer die gut in ihrem Beruf sind, dort lehren dürfen. Wobei ich mich dann wiederum frage wieso dann ausgerechnet Verteidigung." Es macht schon nachdenklich, denn einen logischen Grund kennt er nicht, außer das eben immer wieder die Lehrer verschwinden, durchdrehen, verhaftet bzw. gesucht werden oder sonst etwas. Würden sie dort einen ganz normalen Lehrer haben, der sein Fach so macht wie alle anderen auch, dann wäre es sicherlich für alle besser. "Ich hätte gerne Prof. Dumbledore als Lehrer, so viel wie er schon erlebt hat, muss er einfach überragend in der Verteidigung sein. Kendra hat mir mal erzählt, dass sie gelesen hat, Grindelwald wurde von ihm alleine zur Strecke gebracht." Grindelwald ist ein Mann, von dem wohl jeder mal so beiläufig gehört hat und von dessen Plänen. Aber es kommt einem so vor als wäre es schon Jahrhunderte her, denn das was nur ein paar Jahrzehnte später passiert ist, ist wesentlich präsenter in den Köpfen der Eltern, Onkel und Tanten als die Geschichten der Großeltern. "Vielleicht sollten wir deswegen auch zu allererst in den Drei Besen auf ein Butterbier."
Nach oben Nach unten
Amaren Skeeter
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Sa 22 März 2014, 21:56

Auf dem Weg vom Schlossgelände herunter zum Dorf herunter rollt die kleine Rothaarige mit den Augen.
"Es gibt eine ganze Menge, die an Hogwarts magisch ist. Die Kutschen aber nicht. Meinst du nicht das wäre sehr viel Aufwand die Kutschen so zu manövrieren, dass jedes Mal wenn sich Schüler entscheiden ins Dorf zu fahren, eine Kutsche von allein auftaucht, dann wartet und los fährt und nichts passiert auch wenn zwei Gruppen gleichzeitig los wollen? Wir wissen beide, dass die Mahlzeiten in der großen Halle nicht von allein kommen, sondern von Hauselfen gemacht sind, die wir nur nicht zu Gesicht bekommen."
Als könnte sie etwas sehen, lehnt sie sich soweit es geht an das Fenster und sieht zum vorderen Teil der Kutsche, von wo aus Hufe zu hören sind wenn man darauf achtet. In den letzten zwei Jahren hat sie oft zugesehen wie alle Schüler sich auf den Weg gemacht haben und auch immer die Geräusche gehört.
"Die Kutschen bewegen sich wie normale Muggelkutschen auch. Nur nicht mit Pferden sondern ähnlichen Tieren, die wir bloß nicht sehen können. Sie sehen die Schüler und den Weg und ich denke sie wurden dressiert um immer auf und ab zu fahren. Informationen sind ebenfalls von meinen Eltern. Und in den Büchern, die von Hogwarts handeln, offensichtlich." Hin und wieder bekommt sie eben Langeweile und liest, schließlich will die Neugierde gestillt werden.
Nach oben Nach unten
Beatrix Meliflua
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AR, AM, WS, PmG, MK

BeitragThema: Re: Tore von Hogswarts   Mo 24 März 2014, 15:54

Nun muss sie schmollen und das auch so, dass es ihre Mitschülerin sehen kann auch wenn ihr Blick aus dem Fenster geht und sie sich vermeintlich die Landschaft ansieht. "Wenn man die Tiere nicht sehen kann, wie konnten sie dann gezähmt oder vor die Kutschen gespannt werden?" Berechtigt Frage, findet sie. denn Tiere die man vielleicht minimal hören aber nicht sehen kann, sind nicht mal eben so zu fangen. Es wäre eine sehr aufwendige Arbeit sie für die Kutschen bereit zu machen und das nur, damit Schüler vom Dorf zum Schloss und zurück kommen können? Das ergibt in ihren Augen keinen Sinn. Zudem gäbe es doch sicherlich auch noch so viele Möglichkeiten dies zu machen. Sie könnten zum Beispiel auch schwebende Teppiche nehmen, die eben nur ein Stück über dem Boden sind, damit sich auch der trottligste Schüler nichts bricht wenn es los geht. Oder die älteren und erfahrenen Schüler fliegen auf Besen an denen immer Gruppen von kleinen Besen sind, auf denen die jüngeren Jahrgänge gezogen werden. So oder so gäbe es sicherlich unendliche viele Möglichkeiten als unsichtbare Tiere zu nehmen. "Normale Pferde würden das auch können."
Nach oben Nach unten
 

Tore von Hogswarts

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Black Phoenix :: Roleplay :: Hogwarts - Außengelände-