StartseiteFAQMitgliederAnmeldenTeamLogin
Im InPlay ist es jetzt 19:00 Uhr!
Mindestpostlänge: 1.000 Zeichen.
Bitte beachtet den Aufnahmestop! Klick mich
5 Jahre Black Phoenix! Happy Birthday to us!

Austausch | 
 

 Schwarzer See

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Der Sprechende Hut
Verwaltung
avatar
neutral
kein Posten

Kein Quidditch

BeitragThema: Schwarzer See   Di 12 Feb 2013, 14:36

das Eingangsposting lautete :

Das Schlossgebäude von Hogwarts liegt am Ufer eines großen Sees, der im Schulleben häufiger eine Rolle spielt. Der See grenzt an einer Seite direkt an den Ort Hogsmeade, wo vom Bahnhof aus ein Fußweg direkt zu einer Bootsanlegestelle führt. Traditionell werden die Erstklässler bei ihrem Schuleintritt in Hogwarts mit Booten über den See zum Schloss gebracht. Sie landen dort in einem von Ranken verborgenen Bootshafen, der sich unterhalb des Schlosses befindet und einen direkten Zugang zum Gebäude hat. Die Bewohner des Schlosses können sich bei gutem Wetter am Seeufer erholen. Auch Spaziergänge rund um den See sind möglich.


Im See leben verschiedene magische Wesen. Bekannt sind


ein Riesenkrake
Wassermenschen
Grindelohs.

Nach oben Nach unten
http://www.blackphoenix-rpg.com

AutorNachricht
Astoria Greengrass
4. Jahrgang


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: WS, PmG

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Sa 10 Jan 2015, 23:33

"Hm?" Sie hat noch kurz die Augen geschlossen gehabt, doch wundert sie sich warum er etwas unausgeglichen wirkt. Ihr Blick gleitet von den schönen Augen ihres Freundes zu seiner Seite an der Amaren steht- stehen sollte. Verwirrt sieht sie sich jetzt auch um und zupft an dem Schal des Vertrauensschülers. "Draco? Ich habe etwas falsch gemacht oder? Reny kann doch nicht einfach verschwinden nur weil ich dir kurz einen Kuss gebe..." Es war sich doch nur wie ein paar Sekunden angefühlt. Wo ist ihre Cousine denn jetzt bitte abgeblieben? sie kann nicht mal gut auf den Kufen laufen, also ist sie wohl kaum schnell weggefahren um sie zu necken. Fazit: Sie hat etwas falsch gemacht. Immerhin hat sie den Kuss angefangen... ihr Blick wird unsicherer und damit entfernt sie sich auch wieder merklich von Draco, was auf Schlittschuhen nicht so leicht ist und dazu führt, dass sie etwas wackelig auf den Beinen ist und rutscht.
Nach oben Nach unten
Amaren Skeeter
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   So 11 Jan 2015, 04:39

Durch das Gestrüpp rund herum um das Gewässer, fällt es ihr sehr schwer näher zu Graham zu kommen, deshalb lässt sie es lieber bleiben und wartet bis er bei ihr ist. "Ich hänge nicht. Ich halte mich fest. Würde ich hängen, hätte ich wohl keine andere Wahl als hier zu bleiben. Da ich mich fest halte, steht es mir frei mich überall hinzubewegen." Demonstratisch versteift sie ihren Rücken um ihren Halt zu sichern und lässt den Ast los. "Siehst du. Das einzige was mich daran hindert mich fortzubewegen ist, dass ich mit diesen Dingern an den Füßen nicht laufen kann." Als Entschuldigung warum sie dem Jungen nicht entgegen kommt, deutet die Rothaarige auf ihre beschuhten Füße und gibt sich dabei allergrößte Mühe sich wenigstens halbwegs anmutig auf den Beinen zu halten, auch wenn ihr Freund sie gut genug kennt und natürlich weiß, dass es oftmals ganz anders bei ihr aussieht.
Nach oben Nach unten
Graham Pritchard
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Mi 14 Jan 2015, 11:40

"Genau genommen, kannst du dich nicht frei bewegen und hast eben doch keine andere Wahl als an den Ästen zu hängen." Er muss schon kichern, denn ihr ist es doch sehr schnell anzusehen, wann sie nicht nach ihrer Entscheidung was tun kann. Mit dem letzten Rest an Schwung den er noch hat, kommt er zu ihr gefahren, bleibt neben ihr stehen und sieht ihre Schlittschuhe genau an. "Passen tun sie schon mal. Sehen auch nicht so stumpf aus und vereist ist auch nichts. Warum fährst du dann nicht? Einmal Schwung holen und dann gleiten lassen, das machst du doch auch so oft, warum dann nicht hier?" Der See wird wohl kaum härter sein als der Steinboden in der Schule, was als mögliche Erklärung wegfällt und auch so will ihm nichts einfallen warum sie sich so schwer tut. Gerade sie müsste super sein wenn es ums schliddern und rutschen geht. Daher hat er auch gedacht sie eher übers Eis sausen zu sehen, statt wacklig am Uferrand zu kauern. Während er so darüber nachdenkt und auch noch ihre Schlittschuhe begutachtet, holt er aus seiner Tasche zwei Lakritzzauberstäbe heraus, einen den er gleich selbst zu knabbern beginnt und einen den er beinahe ganz beiläufig Amaren hinhält.
Nach oben Nach unten
Draco Malfoy
5. Jahrgang
avatar
neutral
Vertrauensschüler

Sucher-Kapitän

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AR, PmG, WS

BeitragThema: Re: Schwarzer See   So 18 Jan 2015, 00:05

Ärgerlich mit sich selbst schaut er sich mehrfach nach der kleinen Rothaarigen um schließlich muss man den leuchtenden Haarschopf noch irgendwo in der Nähe erkennen können. So lang können sie sich nicht geküsst haben dass das Mädchen wohl möglich schon wieder zum Schloss zurück gelaufen ist.
"Nicht weil wir uns geküsst haben. Weil wir uns so lang geküsst haben." *Und wir so sehr darin vertieft waren dass wir unsere Umgebung vergessen haben.* Gerade glaubt er Amaren etwas entfernt im Gebüsch zu sehen bemerkt er im Augenwinkel unsichere Bewegung. Astoria strauchelt mit ihren Schritten als er sich wieder zu ihr umdreht und damit schmerzlich feststellt, dass sie nicht mehr an ihn gelehnt ist. Draco streckt seinen Arm aus und steht mit einem Schwung wieder neben ihr, sodass er seinen Arm wieder um sie legen kann. Bei ihrem Gesichtsausdruck reißt er sich zusammen und deutet einen Handkuss an bevor er ihre Hand dauerhaft festhält.
"Du hast überhaupt nichts verkehrt gemacht. Nicht in dem Sinne jedenfalls. Wir sollten in Zukunft etwas vorsichtiger sein und versuchen uns in der Öffentlichkeit nicht so gehen zu lassen wenn andere dabei sind. Ich schätze deiner Cousine wurde langweilig und deswegen ist sie gegangen. Ich bin nur überrascht wie schnell sie ist - und wie schnell sie Ersatz gefunden hat." Damit nickt er über Astoria hinweg zum entfernten Ufer, wo er Amaren mit einem Jungen sieht.
Nach oben Nach unten
Astoria Greengrass
4. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten

Kein Quidditch

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: WS, PmG

BeitragThema: Re: Schwarzer See   So 18 Jan 2015, 02:34

"Du hast recht, tut mir leid." Wie konnte sie nur glauben das er sie so bei sich haben möchte wenn die "Gefahr" besteht gesehen zu werden. Schließlich hat er einen Ruf und ihre Familie mag gewiss nicht arm sein, aber an das was die Malfoys zu bieten haben kommt keine andere Familie an der Schule ran. Doch sie würde gerne einfach nur bei ihm sein, ihn küssen wann es geht oder einfach das alles tun was sie bei so vielen Paaren im Schloss schon gesehen hat. Alles etwas, was ihr verwehrt bleiben wird, scheinbar der Preis den man zahlt mit einem Malfoy zusammen zu sein. Große Gefühlsausbrüche sind schließlich nicht unbedingt eine der bekannten Stärken, dennoch möchte sie haben was sie bekommen kann. Auch wenn sie sich von ihm wieder entfernt und mit einem leicht gequälten Lächeln seinen Arm von sich nimmt. "Wir sollten es dabei belassen, nur die Hand des Anderen zu halten. So sehr ich auch mochte wie du... es ist falsch solang wir nicht alleine sind. Und du willst nicht mit mir alleine sein..." Was heißt es wird sich wieder auf die Ebene kommen, auf der er ihr nicht einmal einen Kuss geben möchte, wenn sie sich im Gemeinschaftsraum wiedersehen. Vielleicht auch gut so, denn sie sind noch nicht lang zusammen und ihr gefällt es einfach zu gut so bei ihm zu sein - also kann es nur falsch sein.
Neben ihm stehend dreht sie sich um, denn noch länger so bei ihm zu sein tut beinahe weh. Außerdem will sie sehen von welchem Ersatz er spricht, wenn er Amaren erwähnt. So viel Ersatz kann es hier gar nicht geben und dann auch noch hier auf dem See.
Nach oben Nach unten
Amaren Skeeter
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   So 18 Jan 2015, 04:33

Grummelig und brummelig nimmt sie die Lakritze von ihm und haut ihm damit an den Kopf bevor sie energisch davon abbeißt und ihre Arme verschränkt als sie kaut. "Ich habe es ausprobiert und es ist nicht so wie als würde man über Steinböden schliddern, auch wenn ich es vorher gedacht habe. Der Anlauf ist gleich irgendwie und auch die Art wie man nach vorn kommt, aber... es gibt nur diese Teil unter dem Schuh und ich kann nicht einfach so bremsen wie ich es kenne. Das ist mir alles nicht geheuer und ehe ich mich versehe würde ich auf dem Boden liegen. Ich bin schon einmal mit dem Po auf dem Eis gelandet und ich wollte es heute nicht wiederholen."
Eigentlich ist sie nicht zickig, sondern sehr freundlich zu ihren Freunden, doch durch seine Worte reagiert sie trotzig und stur. Wäre es für sie so einfach wie er sagt, dann würde sie wohl nicht am Rand stehen und hoffen, das Gleichgewicht nicht zu verlieren.
Nach oben Nach unten
Graham Pritchard
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Mo 19 Jan 2015, 16:00

"Wie bremst du denn beim Schliddern? Viele gehen auf die Hacken, was hier auch geht oder aber du drehst dich etwas seitlich und bremst dann so. Warte ich zeig dir das mal." Auch wenn er sich den Kopf reibt grinst er sie heiter an, warum auch nicht? Sie braucht Hilfe und er kann ihr mal helfen, was sie auch so oft im Unterricht oder bei den Hausaufgaben machen. Mit dem kleinen essbaren Stab in der Hand fährt er ein Stück von ihr weg, bremst dann indem er die Kufen seitlich schiebt und sich gleichzeitig wieder zu ihr dreht. "Bei der Methode kannst du dich vielleicht selbst zu Fall bringen, aber ich finde die Andere auch sicherer für dich." Damit nimmt er noch mal Anlauf und fährt soweit, dass sie sehen kann wie er mit den einen Fuß die Kufe leicht ins Eis schlägt und so langsam bis er direkt vor ihr steht abbremst. So gut es geht hat er es langsam und deutlich gezeigt, damit sie auch sehen kann was geht und für sie möglich wäre. "Du musst dich nur trauen den einen Fuß leicht hoch zu heben und schon bremst du. Alles kein Problem. Ich halte dich auch an den Händen und zieh dich damit du erst mal so die Bewegungen machen kannst, wenn du willst." Ihm ist bewusst das sie nicht alleine hier ist und dennoch, sie steht hier eben doch alleine und dann kann er auch so frei sein ihr das zu zeigen und anzubieten. Sie kann dann immer noch nein sagen oder es sich noch mal von ihrem eigentlichen "Lehrer" zeigen lassen wenn sie will.
Nach oben Nach unten
Draco Malfoy
5. Jahrgang
avatar
neutral
Vertrauensschüler

Sucher-Kapitän

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AR, PmG, WS

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Mo 19 Jan 2015, 21:23

Ein weiteres Mal entfernt Astoria sich von ihm und er versteht es nicht ganz. Er runzelt die Stirn und sieht ihr nach, beobachtet sie richtig denn sie wirkt in dem Moment nicht besonders glücklich und das war bis zu dem Kuss noch anders gewesen. Auch noch nach dem Kuss - bis er den Mund aufgemacht hat um was zu sagen. Draco seufzt tief und nimmt nochmal Schwung damit er zu ihr kommt.
"Warum entschuldigst du dich? Was redest du da überhaupt, kannst du mir das bitte mal erklären?" Er ist sich nicht ganz sicher ob er sie richtig verstanden hat, auch wenn er sehr wohl die Worte gehört hat. Da Amaren jetzt in sicherer Gesellschaft ist, was er nochmal kurz überprüft, hält er Astoria sanft an den Armen und dreht sie zu sich um damit sie ihn wieder ansieht und nicht einfach ausweicht. "Um deine Cousine müssen wir uns erstmal keine Gedanken machen. Sag mir lieber was hier dran falsch sein soll." Erst noch kommt sie zu ihm und küsst ihn, dann auf einmal soll alles verkehrt sein?!
Nach oben Nach unten
Astoria Greengrass
4. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten

Kein Quidditch

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: WS, PmG

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Mo 19 Jan 2015, 22:34

Das er sie einfach festhält und so hindreht wie er es will, passt ihr nicht, was sie auch deutlich zeigt. Sie versucht sich zu lösen, aus seinem Griff zu kommen, doch ist sie bei weitem nicht sicher genug auf dem Eis um es ernsthaft zu schaffen. Was leider wieder zur Folge hat, dass sie wackelt und sich dann selbst am ihm festhält. "Du hast doch selbst gesagt, es ist nicht richtig sich -gehen zu lassen-! Mir tut es eben leid, dass ich dich dazu gebracht habe, dich gehen zu lassen. Es war nie meine Absicht." Ihr tut es wirklich leid und sie möchte nicht, dass er glaubt sie sei seiner nicht würdig. Dazu hat es ihr bisher zu gut gefallen und alleine in seiner Nähe zu sein lässt ihr Herz flattern. Wenn sie doch nur wüsste warum sie so empfindet oder was es überhaupt genau ist was sie da fühlt. Keinesfalls kann es normal sein, dass sie den Wunsch schon wieder verspürt ihn zu küssen, nur weil sie so dicht bei ihm ist. "Du möchtest mich nicht küssen wenn wir im Gemeinschaftsraum sind, was anderes ist es hier auch nicht. Meiner Einladung bist du auch nicht nachgekommen, was dann zusammengefasst heißt: es ist falsch mir das zu wünschen solange du nicht entschieden hast mit mir alleine sein zu wollen." Klingt doch plausibel, denn er ist der der die Beziehung bestimmt. Er hat sie gefragt, hat den ersten Schritt gemacht und er wird es auch sein der weiterhin diese Entscheidungen trifft. Auch wenn sie gerne selbst denkt und selbst handelt, so weiß sie gut über die Einstellung der Familie Malfoy bescheid und das er es gewohnt ist das Zepter in der Hand zu haben. Solang es nicht gänzlich gegen ihre Ansichten ist, soll es auch so bleiben.
Nach oben Nach unten
Amaren Skeeter
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Mi 21 Jan 2015, 19:45

Während ihr Freund ihr eine kleine Darbietung seines Brems-Talents gibt, kaut sie trotzig am Ende des Lakritzzauberstabs herum, auf das Thema Schlittschuhlaufen nervt sie gerade ein wenig, zumal alle Jungen, die sie kennt, es scheinbar echt gut beherrschen und auch ihre Cousine stellt sich ganz anständig an. Sport, egal in welcher Form, ist wohl wirklich nichts für sie. "Wenn ich schliddere dann stoppe ich aus Instinkt. Ich achte nie darauf 'wie' ich stoppe.. Ich bleib halt einfach stehen." Mit sich selbst im kleinen Konflikt blickt sie nachdenklich unfokussiert auf den eisigen Boden und knabbert weiterhin abwesend das Lakritz bis sie sich auch das letzte Stück in den Mund schiebt. "Also gut." Seufzend stoßt sie sich, wie sie es tatsächlich schon gelernt hat, ein paar Mal vom Boden ab und fährt auf Graham zu ehe sie einfach leicht gegen ihn gleitet und sich damit ausbremst.
Nach oben Nach unten
Graham Pritchard
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Do 22 Jan 2015, 17:43

"Du hast nur noch nicht das Gefühl dafür bekommen, dass ist alles. Auch hier bremst man irgendwann eher aus Instinkt und nicht weil man daran denkt wie man was tun muss. Du lernst es abzuschätzen wie nahe du jemanden bist um ihn nicht zu treffen oder einzuschnein wenn du her den Hockey Stop bevorzugst." Aufmunternd lächelt er sie an und hält sie an den Oberarmen fest. Er hat schon eine Idee wie er ihr helfen kann und da wird sie ihm auch nicht einfach davondüsen können. "Die Bewegung war schon gut. Du machst das weiter und ich schieb dich dabei. Keine Angst, ich halte dich fest. Wir können so auch bremsen üben." Genau so macht er es, sie scheint auch nicht böse zu sein weil er es ihr zeigt und nicht der Freund ihrer Cousine.
Nachdem er sicher ist, dass sie stehen bleibt schiebt er sich um seine Freundin herum bis er hinter ihr ist und seine Hände an ihre Seiten packen kann. Sein Griff ist nicht so leicht wie vielleicht beim Tanzen aber auch nicht zu fest, nur so stark, dass sie es spürt und die Gewissheit hat. Los lassen würde er nie, das Donnerwetter würde er auch nie überleben. Und vielleicht klappt es wenn sie gleich losfährt.
Nach oben Nach unten
Draco Malfoy
5. Jahrgang
avatar
neutral
Vertrauensschüler

Sucher-Kapitän

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AR, PmG, WS

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Sa 24 Jan 2015, 22:09

Für den Jungen sind Mädchen immernoch ein Rätsel, er versteht nicht was eigentlich das Problem ist. Er ist trotzdem bestrebt rauszufinden was mit Astoria los ist und warum sie jetzt so unglücklich aussieht. Ganz kurz sieht er verletzt aus bis er seinen Gesichtsausdruck wieder hinbekommt.
"Ich wiederhole meine Frage. Was soll falsch sein? Deine Wünschw können nicht falsch sein, niemals. Warum sollten sie das?" Er bemüht sich ruhig zu sein, ihr zuliebe und nur für sie. Bei jedem anderen wäre er ganz anders. Bei Astoria aber ist er sanft und nimmt ihre Hände in seine, er küsst sie beide und behält sie auf Brusthöhe fest als er sie ansieht.
"Du solltest wissen dass wenn ich eine Ehefrau hätte, ihre Wünsche für mich immer oberste Priorität hätten. Es sollen keine ihrer Wünsche offen bleiben und ich will sie glücklich sehen. So wie ich dich glücklich sehen will. Natürlich möchte ich mit dir auch allein sein und- dir näher kommen. Wir machen es uns nachher gemütlich wenn wir uns aufwärmen gehen, okay?" Er streichelt ihre Finger mit hoffnungsvollen Blick bevor er die Hände runterlässt aber nicht freigibt. Er will nicht mit ihr streten oder diskutieren, auch nicht die Gründe erklären müssen warum es nicht geht dass er in ihr Bett kommt, auch wenn er das nur allzu gern versuchen würde. Stattdessen fängt er an rückwärts zu fahren. Nur langsam und die Hände so gehalten dass Astoria ihre Arme möglichst nicht lang ausstreckt damit sie automatisch hinter ihm her gleitet.
Nach oben Nach unten
Astoria Greengrass
4. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten

Kein Quidditch

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: WS, PmG

BeitragThema: Re: Schwarzer See   So 25 Jan 2015, 00:40

"Aber wenn ich doch etwas anderes möchte als du?" Seufzend sieht sie ihn an, verfolgt mit den Augen alles was er mit ihren Händen tut und hilft ihm dann, indem sie sich leicht vom Boden abstößt. "Ich bin nicht Daphne, die immer nach den Regeln lebt. Ich kenne nicht mal alle und da fängt es doch schon an. Du bist.... naja du eben. Das was ich fühle wenn du in meiner Nähe bist ist etwas, ich weiß nicht was es ist aber ich will es um keinen Preis mehr verlieren, nur wenn ich vielleicht doch etwas anderes als Wunsch habe als du, dann wäre es doch eben möglich dich und das Gefühl zu verlieren." Wenn sie doch nur wüsste was es genau ist und wie sie es halten kann. Ihm etwas zu erklären was sie selbst nicht versteht ist schwer. Dazu kommt noch, dass sie nicht immer wie ein kleines Mädchen wirken will, das von Nichts eine Ahnung hat. Doch genau das ist sie, denn bis zu Silvester hat sie sich so gar nicht für das Thema "Liebe" interessiert. Ihr war es zu wider wenn sie Paare knutschend in den Ecken gesehen hat, sie hat nicht verstehen können warum ihre Schwester so hirnlos wird wenn sie ein Spiel von Markus gesehen hat und das ihre älteste Schwester für einen fremden Mann ihre Familie verlassen hat, ist ihr unbegreiflich gewesen.
Während sie so auf dem Eis ist, von ihm gezogen wird und ihn einfach nur ansieht, wird ihr aber immer klarer warum ihre Schwestern so reagieren. Sie ist doch bei ihm nicht anders...
Nach oben Nach unten
Amaren Skeeter
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   So 25 Jan 2015, 00:52

"Normal habe ich aber richtigen, bekannten Boden unter den Füßen wenn ich so etwas tue. Ich habe außerdem gar keine Ahnung wovon du die ganze Zeit sprichst, wenigstens bei der Hälfte." Ja, sie schmollt ein wenig, ist absichtlich trotzig und benimmt sich eben ihrem Alter entsprechend denn sie darf das. Warum sollte sie das auch nicht wenn sie eben exakt so alt ist, dass sie sich wie ein pubertierender Teenie verhalten kann? Sehr glücklich ist sie über die aktuelle Situation jedenfalls nicht... "Wie soll das überhaupt richtig funktionieren, wenn du mich so festhältst? Bestenfalls fliege ich nun direkt beim Start hin, weil ich es nicht schaffe, die das Stück mitzuziehen bis du selbst die Bewegung machst." Sollte Graham's Plan wirklich aufgehen und würde er es schaffen ihr wenigstens halbwegs Schlittschuh laufen beizubringen, dann würde sie sich ihm gegenüber ganz bestimmt sehr dankbar zeigen, doch solang dieses Ziel nicht einmal in Sicht ist, wird er sie so wohl ertragen müssen, Ganz egal wie anstrengend sie ist, denn noch hat er sie nicht von seinem Vorhaben überzeugt und das dürfte ihm wohl auch klar sein.
Nichtsdestotrotz wagt sie den Versuch und stößt sich erst mit einem und direkt danach mit dem anderen Fuß ab, was einen kleinen Ruck wegen ihres Anhängsels gibt, dennoch bewegt sie sich nach vorn.
Nach oben Nach unten
Graham Pritchard
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   So 25 Jan 2015, 03:02

"Du kannst mir etwas mehr vertrauen." Grinsend fängt er jetzt an hinter ihr einen schritt nach dem Anderen zu machen und sie so vor sich herzuschieben. Langsam, so als würden sie noch im Halbschlaf sein, doch das wird ihr schnell vorkommen. Mit den Händen an ihren Seiten kann er sie lenken und so etwas vom Ufer wegkommen, nur weil sie nahe am Strand sind, heißt es nicht es ist sicherer für sie. Eher im Gegenteil. "Jetzt setzt du einen fuß vor den Anderen, wie beim Laufen. wenn du dich traust, kannst du auch mal zwischendurch auf einem etwas gleiten, so als würdest du immer eine Pause zwischen den Schritten machen, nur eben auf einem Bein gestützt, ok?" Er weiß nicht wie er es besser erklären könnte, denn das Gleiten zu erklären ist schwer wenn sie es nicht sieht, doch so kann er sie bewegen und führen während er ihr die nötige Sicherheit gibt die Bewegungen selbst zu tun.
Nach oben Nach unten
Draco Malfoy
5. Jahrgang
avatar
neutral
Vertrauensschüler

Sucher-Kapitän

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AR, PmG, WS

BeitragThema: Re: Schwarzer See   So 25 Jan 2015, 19:40

Er führt Astoria langsam aus der Bucht heraus, ungeahnt dass Graham das gleiche mit Amaren tut nur so einige Meter weit weg auf der anderen Seite der Bucht. Nur selten schaut er runter um sich die Fußbewegung seiner Freundin anzuschauen denn er weiß schon dass sie fahren kann.
"Wir können über alles reden oder? Was bringt es mir wenn du alles machst was ich will wenn und total unglücklich bist?" Natürlich wurde er wie ein Adliger erzogen und hat gelernt, dass eine Frau den Anweisungen ihres Mannes zu folgen hat. Doch egal wieviel Einfluss sein Vater auf ihn hat, er hat gesehen wie die Reaktion seiner Mutter waren und vor ihm kann sie nicht alles verbergen. Mittlerweile ist er alt genug um zu verstehen, dass seine Mutter gut darin ist eine Maske über ihr Gesicht zu legen, etwas was er und sein Vater genauso gut beherrschen. Ein Lächeln legt sich auf Dracos Lippen.
"Ich könnte dir doch gar nicht Nein sagen. Ich bin in dich verliebt und kann mir vorstellen was du fühlen könntest. Wenn wir uns darüber einig sind werden wir nicht einfach dieses Gefühl füreinander verlieren und uns gleich trennen. Nicht wahr? Ich bin nicht dran interessiert das hier so schnell aufzugeben und ich kann mir immer wenigstens anhören was du tun möchtest." Wenn sie öfter mit ihm allein sein möchte, mehr körperlichen Kontakt will und ihn sogar einläd die Nacht in seinem Bett zu verbringen - weswegen sollte er sich beschweren? Um seinen Punkt mehr zum Ausdruck zu bringen streichelt er zärtlich über ihre Wange, kombiniert mit intensiven Blick in ihre Augen. Dann lässt er komplett von ihr ab und fährt einige Meter ohne sie rückwärts bis er in kurzer Entfernung von ihr stehen bleibt sodass er wenigstens die Stimme erheben muss.
"Komm her zu mir und versuch zu bremsen dass du vor mir stehen bleibst. Wenn es nicht klappt fang ich dich auf!"
Nach oben Nach unten
Astoria Greengrass
4. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten

Kein Quidditch

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: WS, PmG

BeitragThema: Re: Schwarzer See   So 25 Jan 2015, 20:59

"Und wenn wir dann zusammen umfallen?" Wirklich überzeugt ist sie von seinem Plan nicht, denn sie könnte ihn auch weh tun. Ihn da treffen wo es schmerzhaft wird oder was ist wenn sie so gegen ihn stößt das er sein Gleichgewicht verliert und dann mit dem Hinterkopf auf das Eis schlägt? Unsicher sieht sie ihn an, atmet tief durch und nimmt dann vorsichtig Anlauf. Es ist etwas wacklig aber es funktioniert, die Arme hat sie auch nahe am Körper, wenn auch mit den Händen zu ihm ausgestreckt. "Wenn ich dich nicht gleich flach lege und du mit einer Platzwunde im Krankenflügel landest, dann erzählst du mir warum du so genau zu glauben scheinst was ich für dich fühle." Draco hat ihr gesagt, dass er in sie verliebt ist und das er ihr immer zuhören wird. Nur durch die paar Worte hüpft ihr Herz richtig in ihrer Brust und sie fährt ihrem Können nach zügig zu ihm. Fahren geht. Kurven ziehen auch. Bremsen, nicht wirklich. Sie hat es gesehen, hat es theoretisch gelernt aber das Ausführen ist schwer. Das bei ihrem Freund aber auch alles so einfach aussehen muss! Das wird sie ihm noch lange vorhalten, denn sie weiß absolut nicht ob sie es schafft rechtzeitig anzuhalten.
Nach oben Nach unten
Amaren Skeeter
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Do 29 Jan 2015, 21:48

Ja, es kommt ihr wirklich schnell vor. Und dass die kaum Kontrolle hat hinterlässt ein mulmiges Gefühl bei ihr, doch im Augenblick kann sie wohl nur wenig dagegen tun. Irgendwie muss sie das doch auch irgendwie einmal hinbekommen... Vorsichtig versucht sie zu tun was Graham von ihr möchte, in dem sie so tut als würde sie normal gehen während sie sich eigentlich nur durch ihren Freund fortbewegt. Das hilft wenigstens ein wenig das Gefühl für das Eis unter ihren Füßen zu bekommen und immerhin, es funktioniert. "Ich lasse also theoretisch einen Schritt aus, gedanklich?! Wenn ich einen Schritt machen würde, dann warte ich einfach den Moment und setze dann erst den Fuß nach vorne oder? Vielleicht kann ich auch zählen..." Nach dem nächsten Schritt murmelt sie ein bisschen und setzt dann erst den anderen Fuß weiter, murmelt erneut und wiederholt das Ganze, erst nur ein bis zwei Sekunden, dann drei bis vier. "Geht das so?" Noch ist sie unsicher, aber bisher ist ihr nichts passiert und sie steht auf beiden Füßen während Graham sie schiebt.
Nach oben Nach unten
Graham Pritchard
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Fr 30 Jan 2015, 04:10

"Ja genau. Statt den anderen Fuß bei 2 zu heben, machst du es erst bei 3, wenn du schon zählst. Je nachdem wie schnell du fährst wartest du mit dem nächsten Schritt. Das ist das Gleiten, was immer so toll aussieht wenn man fährt. Wenn du schneller werden willst, lehnst du dich leicht vor und machst kräftigere Schritte. - Hey, weiter in die Knie. Du bist wieder zu gerade. Deine Knie müssen die Fußspitzen verdecken, dann stehst du perfekt." Er freut sich richtig, dass sie langsam die Basis hinbekommt und die Technik versteht. Auch wenn es leichter gehen würde, würde sie die richtige Haltung kennen oder das genaue überkreuzen der Füße bei den Schritten. Aber das lernt sie noch, wenn sie erst einmal alles soweit verstanden hat.
Da sie jetzt schon von alleine die Bewegung macht, wird er etwas schneller, wenn auch nicht nennenswert, aber sie soll ein Gefühl dafür bekommen wann es Zeit wird Schritte zu machen. Selbst wenn das alles sein sollte, was sie lernt, kann er so mit ihr über das Eis fahren und sicher sein, dass sie nicht gleich umfällt. Jedenfalls nur wenn es ihr Spaß machen sollte mit ihm so zu fahren. "Du kannst auch einfach immer wenn du einatmest einen Schritt machen, vielleicht hilft dir das mehr dich auf dein Umfeld zu konzentrieren als zu zählen. Zählen kann auch ablenken, besonders dann wenn man verzählt und ins wanken gerät." Was zwar nicht passieren kann, denn er hält sie fest aber er kann sich auch vorstellen, dass sie es mal alleine versuchen würde.
Nach oben Nach unten
Draco Malfoy
5. Jahrgang
avatar
neutral
Vertrauensschüler

Sucher-Kapitän

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AR, PmG, WS

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Sa 31 Jan 2015, 04:22

"Ich fall schon nicht. Keine Sorge!" Dass sie es versucht freut ihn ungemein und er hält geuldig seine Arme für seine Freundin offen. Sie muss ihm vertrauen können und das tut sie anscheinend auch. Er beobachtet die Bewegungen auch wenn er von Astoria selbst ziemlich abgelenkt zu sein scheint, was zum größten Teil auch der Wahrheit entspricht. Oftmals starrt er das Mädchen einfach nur an und obwohl er weiß warum er das macht, oder gerade deshalb, ist es ihm doch peinlich. Ganz besonders dann wenn er von ihr oder jemand anderes erwischt wird. Jetzt aber ist es Zeit seine Freundin aufzufangen und stolz in seine Arme zu schließen als sie zu ihm fährt.
"Klappt doch! Sehr schön. Was hältst du davon wenn wir das noch paar mal machen und du jedes Mal einen Kuss dafür bekommst wenn es funktioniert?" Und damit sie weiß wie das wäre drückt er ihr einen kurzen aber recht festen Kuss auf die Lippen und lächelt hoffnungsvoll. Nicht nur damit sie Ja sagt sondern auch weil es so scheint, als könnte sie es auf die Art lernen.
Nach oben Nach unten
Astoria Greengrass
4. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten

Kein Quidditch

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: WS, PmG

BeitragThema: Re: Schwarzer See   So 01 Feb 2015, 04:37

"Ich glaube das nennt man Zuckerbrot und Peitsche, was du hier tust." Skeptisch sieht sie ihn an, besieht sich auch noch mal ihre gesamte Situation so mitten auf dem Eis bis deutlich zu erkennen ist, dass sie etwas nachdenkt. "Draco, du passt auf mich auf oder?" Fragend sieht sie zu ihm bevor sie sich leicht von ihm abwendet und wieder vorsichtige Schritte macht ehe sie mit ihrem momentanen Können anfängt richtig auf den Schlittschuhen zu laufen. Immerhin möchte sie mehr tun als nur stehen und das Stück für Stück ihm nachfahren ist nicht so ganz das was sie sich ausgemalt hat. Bremsen kann sie zwar immer noch nicht aber das lernt sie noch, wenn sie mit ihm weiterfährt. "Na los! Komm!", ruft sie über ihre Schulter mit Peilung auf die Richtung in die er so oder so mit ihr fahren wollte, jedenfalls hat es den Anschein danach gemacht. Sie findet es nur sehr schade, dass ihre Cousine weg ist und sie nicht nach ihr sehen kann, denn um sich während des Fahrens umzusehen, müsste sie noch sicherer auf den Beinen sein als sie es zurzeit ist.
Nach oben Nach unten
Amaren Skeeter
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   So 01 Feb 2015, 19:35

Mittlerweile sind die ein ganzes Stück von ihrer Cousine und ihrem Freund weggefahren, sodass sie kaum noch in Sichtweite sind, doch immerhin hat Amaren es soweit geschafft und da es so gut mit Graham klappt, macht sie sich auch keine Sorgen darüber so weit von dem Ausgangspunkt weg zu sein. Wenn sie es selbst nicht schafft zu fahren, schiebt er sie einfach wieder ans Ufer. Trotzdem versucht sie es mit den Schritten beim Atmen... was nicht klappt und sie einmal komplett aus dem Rhythmus bringt... und dann endlich mit einigen Anstößen, nachdem sie wieder in die Schrittfolge hereingekommen ist. "Mache ich das so richtig? Ich sehe nicht was du machst, also... das mit dem Abstoßen ging aber glaube ich so wenn ich mich nicht irre..." Ob er sie überhaupt gehört hat, kann Amaren selbst nicht sagen, denn irgendwie war das doch stark gemurmelt und vielleicht nicht laut genug damit Graham sie hören kann. Dennoch macht sie erst einmal so weiter und dreht ihren Kopf ein wenig nach hinten als sie sich etwas sicherer fühlt. "Gehen wir denn bald wieder zurück und wärmen uns auf? Meine Füße sind schon ziemlich kalt, ich war mit den anderen schon länger hier unten." Ja, ihr ist wirklich schon etwas kalt geworden und ihr wurde als Kind immer gesagt sie solle dann zurück ins Haus gehen, sich am Feuer aufwärmen und ihren Tee trinken. Genau das, was sie nun am liebsten tun möchte.
Nach oben Nach unten
Draco Malfoy
5. Jahrgang
avatar
neutral
Vertrauensschüler

Sucher-Kapitän

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AR, PmG, WS

BeitragThema: Re: Schwarzer See   So 01 Feb 2015, 20:33

Dass Astoria einfach losfährt und eben nicht zu ihm kommt überrascht ihn sehr. Es bringt ihn wenigstens für ein paar Sekunden durcheinander, weil er gehofft hatte sie würde auf sein Angebot eingehen.
"Das heißt also Nein zu meinem Vorschlag. Das hättest du auch einfach so sagen können. Nur damit du das weißt." Andererseits gefällt es ihm doch sehr, dass sie so anders ist als er es von Reinblut-Mädchen kennt, dass sie nicht zu allem Ja sagt was er will, auch wenn ihm das Gegenteil eingeredet wurde. Letztendlich reizt es ihn aber doch dass sie es ihm nicht so einfach macht, umso mehr verwirrt ihn dann wenn sie plötzlich ihre Wünsche aufgeben will um sich ihm anzupassen. Schlau werden tut er aus Mädchen bisher nicht aber vielleicht kann er wenigstens sie gut genug kennenlernen. Er schüttelt den Kopf und schmunzelt bevor er Astoria nachfährt und ihre Hand nimmt, die er küsst.
"Bevor du stoppst wanrst du mich aber bitte vor damit wir nicht beide auf dem Boden landen. Ich kann uns nur retten wenn ich vorbereitet bin."
Nach oben Nach unten
Amaren Skeeter
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Sa 04 Jun 2016, 16:18

Zeitsprung

Dick eingepackt, die Mähne unter der Kaputze des schwarzen Umhangs versteckt, der grüne Schal bis zur Nase gewickelt und die behandschuhten Hände tief in den Taschen, sitzt Amaren unter einer Weide am See. Eine harmlose, ruhige und friedvolle Weide, hoffentlich bleibt das auch weiterhin so. Dort unter dem Baum liegt ein flacher, großer Stein, der sich leicht vom Schnee befreien und etwas aufwärmen ließ. Blasenentzündung? Nein danke!
Der Stein ist groß genug sodass mindestens zwei Schüler darauf passen, vielleicht sogar mehr wenn sie nicht zu groß sind. So sitzt die kleine Slytherin nicht allein in der Kälte, allerdings sehen andere, die weiter weg stehen, wohl nur große, schwarze Häufchen am Ufer hocken. "Ich mag nachher nicht nochmal hoch in den Turm! Bei dem Schnee und den dicken Wolken sieht man doch ohnehin keine Sterne." kommt es leicht gedämpft hinter dem Schal hervor.
Nach oben Nach unten
Beatrix Meliflua
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AR, AM, WS, PmG, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Di 07 Jun 2016, 02:35

"Keiner will da hoch aber ich könnte jetzt schon wetten, dass es bis zum Unterricht aufklart." Ebenso eingepackt, wenn auch nicht mit dem Schal bis zu den Ohren, sitzt sie neben Amaren und lässt mit ihrem Stab immer etwas Schnee vom Boden hochkommen, den sie versucht zu einem Schneeball zu formen. Was nur oft damit endet, dass der Schnee wieder rieselnd zu Boden sinkt. Auf dem Kopf hat sie eine Mütze deren Zipfel solang ist, dass sie im Grunde 2 Schals um den Hals hat. Was noch kuschliger und wärmer ist. "Sagst du mir noch mal, wieso wir hier Draußen sitzen? Du kannst doch nicht immer noch müde sein. Du hast den ganzen Tag frei gehabt und warst nicht mal beim Frühstück gewesen. Vielleicht sollte ich dich freitags doch immer mit wach machen. Schon deswegen dürftest du dich gar nicht beklagen nachher auf den Astro-Turm zu müssen." Während sie ihre Übung macht, kichert sie etwas, was in einem schmollenden "Och menno." endet, da ihre Ablenkung den Schnee zum schmelzen brachte statt in eine runde Form.
Nach oben Nach unten
Amaren Skeeter
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   So 26 Jun 2016, 02:11

Nur wiederwillig schiebt sie ihren Kopf etwas höher und damit aus dem dicken Schal heraus, um besser sprechen zu können. "Unter anderem weil man hier seine Ruhe hat. Überall sonst sind Schüler, weil kaum jemand bei dem Wetter rausgehen möchte. Da ist doch alles überfüllt. Außerdem..." setzt sie seufzend an als ihr Blick nachdenklich zu der Möchtegern-Schneebällchen wandert. "reden die doch alle über Valentinstag und was sie planen und wem sie ihre Liebe gestehen wollen. Oder wer ihnen ihre Liebe gestehen könnte. Wem sie heimliche Nachrichten schicken wollen. Oder ob jemand es vergisst und es Ärger geben wird. Und sowas..."
Halb in Gedanken versunken zieht sie selbst ihren Zauberstab hervor und hält ihn in die selbe Richtung wie Beatrix. Kurzerhand wird aus dem matschigen Schnee eine fast perfekte, glitzernde Schneekugel, die sich langsam um ihre eigene Achse dreht und dabei fester wird.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Schwarzer See   

Nach oben Nach unten
 

Schwarzer See

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Black Phoenix :: Roleplay :: Hogwarts - Außengelände-