StartseiteFAQMitgliederAnmeldenTeamLogin
Im InPlay ist es jetzt 15:10 Uhr!
Mindestpostlänge: 1.000 Zeichen.
Bitte beachtet den Aufnahmestop! Klick mich
5 Jahre Black Phoenix! Happy Birthday to us!
Austausch | 
 

 Schwarzer See

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Der Sprechende Hut
Verwaltung
avatar
neutral
kein Posten

Kein Quidditch

BeitragThema: Schwarzer See   Di 12 Feb 2013, 14:36

das Eingangsposting lautete :

Das Schlossgebäude von Hogwarts liegt am Ufer eines großen Sees, der im Schulleben häufiger eine Rolle spielt. Der See grenzt an einer Seite direkt an den Ort Hogsmeade, wo vom Bahnhof aus ein Fußweg direkt zu einer Bootsanlegestelle führt. Traditionell werden die Erstklässler bei ihrem Schuleintritt in Hogwarts mit Booten über den See zum Schloss gebracht. Sie landen dort in einem von Ranken verborgenen Bootshafen, der sich unterhalb des Schlosses befindet und einen direkten Zugang zum Gebäude hat. Die Bewohner des Schlosses können sich bei gutem Wetter am Seeufer erholen. Auch Spaziergänge rund um den See sind möglich.


Im See leben verschiedene magische Wesen. Bekannt sind


ein Riesenkrake
Wassermenschen
Grindelohs.

Nach oben Nach unten
http://www.blackphoenix-rpg.com

AutorNachricht
Amaren Skeeter
3. Jahrgang


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   So 26 Jun 2016, 02:11

Nur wiederwillig schiebt sie ihren Kopf etwas höher und damit aus dem dicken Schal heraus, um besser sprechen zu können. "Unter anderem weil man hier seine Ruhe hat. Überall sonst sind Schüler, weil kaum jemand bei dem Wetter rausgehen möchte. Da ist doch alles überfüllt. Außerdem..." setzt sie seufzend an als ihr Blick nachdenklich zu der Möchtegern-Schneebällchen wandert. "reden die doch alle über Valentinstag und was sie planen und wem sie ihre Liebe gestehen wollen. Oder wer ihnen ihre Liebe gestehen könnte. Wem sie heimliche Nachrichten schicken wollen. Oder ob jemand es vergisst und es Ärger geben wird. Und sowas..."
Halb in Gedanken versunken zieht sie selbst ihren Zauberstab hervor und hält ihn in die selbe Richtung wie Beatrix. Kurzerhand wird aus dem matschigen Schnee eine fast perfekte, glitzernde Schneekugel, die sich langsam um ihre eigene Achse dreht und dabei fester wird.
Nach oben Nach unten
Beatrix Meliflua
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AR, AM, WS, PmG, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Sa 02 Jul 2016, 19:10

Einfach nur weil es eine kleine kindliche Trotzreaktion ist, lässt sie die Schneekugel schmelzen. "Höre ich da Neid raus? Du hättest auch gerne so einen tollen festen Freund wie deine Cousine. Ist doch sicher toll, wenn man einen in der Schule hat, der noch steifer ist als die eigenen Eltern und man dann kaum was tun kann. Oder ist da Schluss? Ich habe was von einer Verlobung gehört, aber da höre ich nie wirklich zu. Immerhin wird immer mal irgendwer mit irgendwem verlobt und dann wird es wieder gelöst. Sicher wegen den falschen Geschenken zum Valentinstag." Lachend schüttelnd sie ihren Kopf und versucht es dann noch einmal mit der Schneekugel. Es muss doch gehen, besonders wenn es Amaren sogar in ihrem mauligen Moment schafft. "Du wirst schon früh genug diese lächerlichen Probleme haben. Konzentiere dich doch lieber mal auf andere Sachen." Nach einer weiteren vermasselten Kugel wird ihre Laune nicht unbedingt besser, jedenfalls was den Schnee angeht. "Wir müssen noch heute Abend zu Astronomie! Das ist viel wichtiger als blöde Liebesbriefe oder die ganzen Mädchen, die am basteln sind. Ich seh die schon gar nicht mehr, alles einfach ausgeblendet."
Nach oben Nach unten
Amaren Skeeter
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   So 17 Jul 2016, 22:32

Murrend und grummelnd schiebt sich der Rotschopf nach vorn in einen Schneidersitz. "Zwischen meiner Cousine und Draco läuft alles nach wie vor. Was blöd ausgedrückt ist, denn mit meiner Cousine ist er auch verlobt, nur ebne nicht mehr der, mit der er zusammen ist." Seufzend hält sie ihren Zauberstab zwischen den Spitzen ihrer beiden Zeigefinger und konzentriert sich darauf. "Ja, das ist kompliziert. Aber das sind keine normalen Umstände, die Malfoys sind eine Ausnahme. Es gibt ja noch mehr anständige Familien..."
Bei einer kleinen Pause blickt sie hinüber zu Trixxie's Versuchen mit dem Schnee, doch da diese Amaren's Kugel zerstört hat, rollt sie nur mit den Augen. "Also... neidisch bin ich nur halb. Ich glaube, es gibt da auch Jungen mit denen es nicht so kompliziert wäre..." Und bestimmt wüsste er auch ganz genau, was man einem Mädchen zu Valentinstag schenkt. Still lächelt sie auf ihren Zauberstab, bis vor ihrem inneren Auge das Bild von Blaise allein zu Blaise mit seiner Freundin wechselt und ihr Gesicht sofort ernst wird. "Und ja ich weiß, dass wir heute noch Unterricht haben. Draußen stehen bei eisiger Kälte! Wer hat darauf denn keine Lust?"
Nach oben Nach unten
Beatrix Meliflua
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AR, AM, WS, PmG, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Mo 25 Jul 2016, 16:09

Schulter zuckend sitzt sie da und belässt es dann für Heute mit dem Schnee und sorgt nur noch dafür, dass immer mal welcher hochwirbelt und auf den Boden rieselt. "Ich kenne mich nicht so in der Gesellschaft aus aber gibt es nicht eine spezielle Rangordnung oder sowas? Ach weißt du, mit so Jungs wie Gray und Lee ist es doch ganz leicht und die sind beide immer sehr darauf bedacht zu beschützen. Anders als so manch ein Typ der hier durch die Lande watschelt." Kichernd lehnt sie sich dann doch mal wieder zurück und sieht dabei gleich mal hoch zu dem Turm in dem sie nachher noch Unterricht haben werden. So wirkliche Lust macht sich auch ihr nicht breit aber was kann man schon tun, sie können erst in 2 Jahren, nein eher in 1 1/2 Jahren, Fächer abwählen und solange müssen sie durchhalten ohne zu erfrieren. "Ab und zu wäre es leichter wenn wir von Außen hochfliegen könnten statt immer diese unendlich vielen Stufen zu steigen."
Nach oben Nach unten
Amaren Skeeter
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   So 31 Jul 2016, 17:28

Aus ihrer Position heraus verfolgt Amaren den Blick ihrer Freundin und blinzelnd nachdenkend. "Mmh man müsste meinen für so etwas gäbe es längst eine magische Lösung. In Muggellondon gibt es überall Fahrstühle und Rolltreppen. Das funktioniert alles mit ihrer Elekzidings und da stellt man sich nur rein oder darauf und dann muss man keine Treppen steigen. Ganz schön gruselig denn die Stufen verschwinden einfach im Boden und kommen wieder heraus und ich weiß echt nicht wohin die gehen, denn ohne Magie können die nicht einfach verschwinden. Meine Eltern haben erzählt solche Fahrstühle gibt es auch im Ministerium, nur dass sie dort sogar seitwärts fahren, was sie in den Kaufhäusern bei den Muggeln nicht tun."
Ja, für eine Reinblüterin ist sie der anderen welt nicht ganz fremd, denn ihre Familie sieht alles nicht ganz so streng, auch wenn sie sich als Magier den Muggeln überlegen sehen. Doch wirklich wohl fühlen tut sie sich dort auch nicht. "Naja jedenfalls bauen die sowas ganz oft neben die normalen Treppen, wenigstens damit man hochfahren kann, aber hier scheinen sie zu denken, dass sie die Schüler dann nicht genug bewegen würden. Ganz sicher. Und deswegen ist auch die einzige Magie auf diesen Treppen, dass man sich maximal bloß noch mehr bewegen muss, weil die blöde Treppe in eine andere Richtung dreht und man einen Umweg von mindestens einem Korridor hinlegen muss."
Nach oben Nach unten
Beatrix Meliflua
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AR, AM, WS, PmG, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   So 31 Jul 2016, 22:12

"Ich kenne nur so bewegten Boden. Das habe ich mal gesehen, da ist ein abgesperrten Bereich mit Handlauf und der bewegt sich. Keine Ahnung wozu das gut sein soll, aber ich durfte es auch nicht probieren. Zu gefährlich hat Papa gesagt, auch wenn Mama immer wieder sagte ich soll es ruhig probieren." Schulter zuckend sitzt sie da, sieht noch immer noch auf den Turm hinauf. Eigentlich ist sie keine von denen die fernab von allen Muggeln aufgewachsen ist, doch mit ihnen anfreunden und ihre Dinge nutzen, muss nun auch nicht sein.
Dazu hat ihre Mutter auch zu viel aus den Niederlanden mitgenommen als sie dem skandinavischen Quidditch Team als Kapitänin diente. Aus allen Ländern hatte sie das Beste mitgenommen aber Rolltreppen gehören einfach nicht dazu. Schon gar nicht deswegen, weil ihr Vater mit Muggeldingen sehr vorsichtig ist, eben besonders bei denen die sich augenscheinlich wie von selbst bewegen. Magie zu nutzen um etwas zu bewegen, okay. Aber Blitze oder was das auch immer ist, ist höchst fragwürdig und die Eigenschaft hat sie zum Teil übernommen. "Ich glaube an dem Schloss kann man auch nicht viel verändern. Da ist so viel alte Magie in den Wänden, die würde sich mit Sicherheit gegen so Zeug wehren. Um was würdest du wetten, dass die großen Treppen früher nicht so eigensinnig waren und es erst mit der Zeit kam?" Egal wie man es sich denkt, solche Treppen zu Zeiten der Gründer kann sie sich einfach nicht vorstellen.
Nach oben Nach unten
Amaren Skeeter
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Do 11 Aug 2016, 14:27

Nachdenklich sieht sich Amaren das Schloss an, der Kopf dabei schief gelegt. Sie persönlich hat bisher noch keine so merkwürdige Flächen gesehen von denen ihre Freundin da erzählt. Aber es klingt auch nicht so interessant, dass sie es unbedingt gesehen haben muss. "Vielleicht hätten sie bei der Planung noch ein wenig länger darüber nachdenken sollen. Wie dem auch sei..."
Schnell, aber bedacht darauf nicht gleich vom Stein zu rutschen, steht sie auf, Klopft sich möglichen Schnee von ihrem Umhang und springt mit einem kleinen Satz in unberührte, weiß-glitzernde Fläche. MIt einem großen Schritt entfernt sie sich von ihrem doppelten Fußabdruck, dorthin wo ihre alten, verwehten Spüren sind und betrachtet zufrieden ihr Werk. "Wir sollten reingehen. Mein Bauch sagt, dass es Zeit für das Abendessen sein könnte und wenn wir gut sind, dann schaffen wir es in der Halle zu sein bevor Daphne da ist und mir einen Vortrag über meine so ungesunden Essgewohnheiten zu halten." Ihre Devise ist lieber glücklich als gesund, doch damit konnte sie ihre ältere Cousine bisher noch nicht überzeugen.
Nach oben Nach unten
Beatrix Meliflua
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AR, AM, WS, PmG, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Mi 24 Aug 2016, 07:18

"Du wirst noch mal paranoid wenn du so anfängst." Seufzend schüttelt sie den Kopf und hält dann ganz schnell ihre Mütze fest, dass die nicht von ihrem Platz rutscht. Immerhin dient sie zu mehr als nur ihren Oberkopf trocken und warm zu halten. "Soweit ich das weiß, hat die dir auch gar nichts zu sagen. Dafür hat man Eltern und die sind nicht hier also isst doch jeder was er will und wie viel er will. Dick wird so oder so keiner, wie wir eben festgestellt haben." Bei den Worten wandert ihr Blick noch mal mürrisch zu dem Turm hoch, doch im gleichen Atemzug steht sie auch auf und rückt und schiebt noch mal alles da hin wo es hingehört. Dieses ganze Theater mit dem Essen wird sie wohl nie verstehen, auch wenn sie sich bisher nie Mühe gemacht hat, es zu versuchen. Ihre Meinung interessiert in dem Punkt keinen, also braucht sie sich damit nicht zu befassen. "Wir gehen aber ganz normal! Ich will den Jungs keinen Grund geben zu meckern, weil ich nicht aufgepasst habe und wir noch irgendwo einen Abhang runtersegeln."
Das ist etwas was sie hier nie verstehen wird. Bei ihr zu Hause wird immer dafür gesorgt, dass keiner ausversehen auf dem Eis, was sich unter der dünnen Schneedecke befinden kann, ausrutscht und die Ohren bricht. Wieso machen die das nicht auch hier? Es grenzt an gewissen Stellen schon an Fahrlässigkeit. Aber auch hier fragt sie keiner nach ihrer Meinung.
Nach oben Nach unten
Amaren Skeeter
3. Jahrgang
avatar
neutral
kein Posten


Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Sa 01 Okt 2016, 04:11

"Ha!" Laut und quietschig lacht sie auf. "Natürlich hat Daphne nichts zu sagen. Das hindert sie aber leider nicht daran ihre Meinung immer wieder offen kundzutun. Vorzugsweise beim Essen und immer so, dass es besonders peinlich wird Ziel ihrer Aufklärung über Kalorien und die Wichtigkeit einer guten Figur in der heutigen Gesellschaft zu sein."
Auch wenn Daphne tatsächlich nichts zu melden hat, die blonde Cousine ist da offensichtlich ganz anderer Meinung und sieht es anscheinend als ihre Pflicht an für gesunde Ernährung zu sorgen. Allerdings rennt sie sowohl bei Amaren als auch bei Astoria meistens gegen eine Wand, jedenfalls bildlich gesprochen. "Los komm, wir laufen und sind dann bestimmt vor allen anderen da!"
Kaum ausgesprochen hüpft der Rotschopf durch den Schnee das kleine Stück zurück zu Beatrix und nimmt sie an der Hand, nur um sich gleich darauf wieder umzudrehen und ihre Mitschülerin laufend hinter sich herzuziehen in Richtung des Schlosses, was durch den wehenden Schnee ein wenig unscharf aussieht in der Ferne.

GT: Große Halle
Nach oben Nach unten
Phileas Pyrites
Abschlussjahr
avatar
kein Posten

Jäger

Charakter
Blutstatus: Halbblut (Ein Elternteil Muggelgeboren)
Fächerbelegung: AR, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Mo 06 Feb 2017, 20:53

CF: Flure und großes Treppenhaus

Zwar zügig, aber nicht eilig geht Phileas über das Gelände zum großen See hinüber. Zum Einen, weil sein Gang alles andere als langsam ist, zum Anderen weil er schon seitdem er durch das Tor gegangen ist sehr froh darüber ist den Umhang wieder angezogen zu haben. Der Gryffindor ist absolut keine Frostbeule, aber das Wetter ist einfach ungemütlich. Das einzige was er schlimmer finden würde wäre ein richtiger Sturmregen. Handschuhe, die hat er vergessen!
Hände reibend kommt er am Seeufer an, wo Castor selbstverständlich schon vor ihm angekommen ist und eifrig seine Gliedmaßen dehnt. Lautlos dank des Schnees kann er sich nähern und ihm amüsiert dabei zusehen bis er langsam aber sicher in den Blickwinkel des Ravenclaws begibt. "Und ich dachte, das was uns Angelina jedes Mal machen lässt sähe blöd aus. Taugen diese Verrenkungen auch was?"
Die Coolness überspielt sein Zögern als er sich dabei erwischt, motiviert durch die Fragen, die ihm nur kurze Zeit vorher gestellt wurden, seinen Freund genauer zu mustern als zuvor. Wüsste er es nicht besser würde Phileas ihm Absicht unterstellen mit engen Sportsachen hier anzutanzen, denn zu seinem Leidwesen fällt ihm praktisch jeder einzelne Muskel auf weshalb er weiter weg stehen bleibt als sonst üblich.
Nach oben Nach unten
Castor Montague
Abschlussjahr
avatar
neutral
kein Posten

Treiber

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Mo 06 Feb 2017, 21:13

cf: Flure & Treppenhaus


Castor steht bereits seit einigen Augenblicken am Ufer und beginnt ausgiebig sämtliche Gelenke, Muskeln, Sehnen und seinen gesamten Körper zu dehnen. Die Kälte, die das gesamte Schloss und dessen Ländereien tief in Beschlag genommen hat und durch den eisigen Wind umso schlimmer wirkt, scheint auf ihn keinen Eindruck zu machen. Er ist in Bewegung und das bedeutet, dass er die Temperaturen ziemlich gut ignorieren kann.
"Wenn du keine Krämpfe bekommen möchtest, dann bringt das wirklich viel. Man muss den Körper schließlich auch auf das vorbereiten, wozu er gleich in der Lage sein muss, oder gehst du einfach in Prüfungen, ohne dich mental darauf vorzubereiten, dass du gleich etwas schreiben musst?" Er merkst schnell, dass das eine rhetorische Frage sein könnte, da es sich bei Pollux nicht um jemanden handelt, der sein ganzes Herzblut in Prüfungen steckt, doch der Vergleich ist nun einmal ausgesprochen. "Aber wenn es dir zu albern ist, bitte. Ich werde sicherlich keinen Krampf bekommen und einfrieren. Und falls dir das passiert, ich kenne die ein oder andere Möglichkeit, um dir gut Feuer unter deinem geformten Hintern auszubreiten." Fragend schaut er Pollux an, um zu erfahren, ob sie direkt loslaufen sollen, oder noch nicht. Er selbst beugt sich noch einmal tief nach unten, um mit seinen Handflächen den Boden zu berühren, die Beine dabei allerdings gesteckt zu lassen. Auch wenn der Stoff etwas spannt, sitzt er doch perfekt wie eine zweite Haut: Sportlerkleidung vom Feinsten.
Nach oben Nach unten
Phileas Pyrites
Abschlussjahr
avatar
kein Posten

Jäger

Charakter
Blutstatus: Halbblut (Ein Elternteil Muggelgeboren)
Fächerbelegung: AR, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Mo 06 Feb 2017, 22:08

Stöhnend und mit den Augen rollend bewegt er sich doch in die Nähe von Castor und zieht seinen Umhang aus. "Auf Prüfungen bereite ich mich vor um mit guten Noten rauszugehen. Einen Krampf zu bekommen hat ist nicht so dramatisch wie schlechte Noten. Übrigens bist du eben auch losgerannt wie frisch aus Askaban geflohen. Hast du da auch einen Krampf gehabt?"
Keine Sekunde später bereut er es jemals gelernt zu haben seinen Gesprächspartner anzublicken, denn sein Blick erfasst nicht das Gesicht, sondern ganz andere Körperteile, die er auf die Art nie wirklich sieht. Und wenn es doch einmal vorkommt, dass Castor sich in seiner Nähe streckt, dann liegt der Stoff nicht so eng an und betont so ziemlich jede vorhandene Rundung. Beinahe lässt er seinen Umhang zum zweiten Mal an diesem Tag fallen, wickelt ihn aber schnell zu einem Bündel zusammen welches er wie zuvor magisch verkleinert und wegsteckt. Schwer räuspert er sich und platziert sich vorsichtshalber lieber vor seinen Freund um es ihm gleich zu tun und die nötigsten Dehnübungen auszuführen. Gleichzeitig denkt er verzweifelt über einen Konter nach, denn normal lässt er solche Sprüche nicht einfach durchgehen, aber ihm will partout nichts als Erwiderung einfallen. Stattdessen wird ihm der Mund so trocken, dass er sich erneut räuspern muss.
Nach oben Nach unten
Castor Montague
Abschlussjahr
avatar
neutral
kein Posten

Treiber

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Mo 06 Feb 2017, 22:20

Castor grinst seinen besten Freund frech an: "Das war auch nur ein kurzer Sprint oder ein schneller Lauf, das sind meine Muskeln gewohnt. Das ist aber noch nichts im Vergleich zu dem, was sie gleich aushalten müssen und glaube mir, da möchtest du keinen Krampf bekommen. Zu meiner Anfangszeit habe ich das nur freitags morgens gemacht, damit mein Körper sich samstags ausruhen konnte, weshalb ich damals an jedem Samstag erst zum Mittagessen erschienen bin. Und das obwohl ich gut aufgewärmt war. Hätte ich das nicht gemacht, wäre ich diese Samstage wohl nie aus dem Bett gestiegen." Das liegt zwar schon sehr lange zurück - wahrscheinlich so lange, dass Pollux sich nicht mehr daran erinnern kann - doch in Castors Erinnerung sind diese Tage noch imemr present. Es ist die Hölle gewesen irgendwie in Richtung Toiletten zu kommen.
"Na los, das Aufwärmen ist vorbei! Lass uns loslegen und an deiner adosnisähnlichen Sommerfigur arbeiten. Dem Ersten, der aufgibt, dem bleibt nur das kalte Duschwasser übrig." Dann läuft Castor auch schon los, bevor er noch hinzufügt, sodass Pollux es hören kann: "Obwohl das sicherlich nicht so schlecht wäre, um dein heißes Gemüt etwas abzukühlen." Doch zuvor würde er ihn nur zu gerne auf Hochtouren bringen. Ob er es wagen sollte, gewisse Anspielungen zu machen oder sogar einige Reize gezielt auszuspielen, um Pollux damit zu ärgern? Noch wiegt er die Argumente dazu haargenau ab.
Nach oben Nach unten
Phileas Pyrites
Abschlussjahr
avatar
kein Posten

Jäger

Charakter
Blutstatus: Halbblut (Ein Elternteil Muggelgeboren)
Fächerbelegung: AR, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Di 07 Feb 2017, 22:36

Während er von einer Übung in die nächste wechselt bis er immer wieder das befriedigende Ziehen in seinen Gliedmaßen spürt murmelt er unverständlich und brummelig vor sich hin, ein Satzstück klingt dabei verdächtig nach "Kurzer Sprint, von wegen. Zum Turm und zurück ein kleiner Sprint..."
Noch während Phileas mittendrin steckt im normalen Aufwärmtraining meint sein bester Freund es auch schon zu beenden, was den Gryffindor mal wieder zum Augen rollen bringt. Seufzend richtet er sich auf setzt zum Laufen an um Castor einzuholen. "Ich dusche gern mal kalt!"
Wegen des Kommentars steigt ihm doch tatsächlich wieder die Röte ins Gesicht. Das muss er dringend wieder unter Kontrolle bekommen. Seit wann lässt er sich bitte von so etwas aus der Fassung bringen? Grimmig schüttelt er den Kopf und beeilt sich an Castor's Seite zu kommen. "Da du derjenige bist, der als erstes auf solche Gedanken kommt, sollte die kalte Dusche lieber für dich reserviert werden. Du weißt, Feuer ist mein Element. Ich vertrage die Hitze. Du offenbar nicht."
Nach oben Nach unten
Castor Montague
Abschlussjahr
avatar
neutral
kein Posten

Treiber

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Di 07 Feb 2017, 22:47

"Dann wirst du ja nachher auch kein Problem damit haben", ruft Castor über die Schulter und beobachtet, wie Pollux immer näher aufholt, bis dieser schließlich neben ihm her läuft. Castor versucht ein angenehmes Tempo einzuschlagen, bei dem man weder unterfordert, noch überfordert ist, wobei das Letzte wohl eher nicht für ihn selbst gedacht ist. "Glaube mir, an mir hat sich schon die ein oder andere Person die Finger verbrannt und wenn ich los lege, geht es sehr heiß her", erklärt Castor ihm mit einem schelmischen Lächeln, welches die Zweideutigkeit beinahe eindeutig macht. "Wer es mit mir aufnehmen möchte, der muss die Hitze lieben, denn es geht nur heiß her." Die Worte lässt er dann einfach einmal so in der Luft schweben, ohne sie weiter auszubauen. Soll Pollux sich darauf einen Reim bilden und sich etwas den Kopf zerbrechen, was genau er damit gemeint haben könnte.
Castor versucht gleichmäßig ein und auszuatmen, was nicht allzu einfach ist, da er immer wieder redet. Genau das macht den Unterschied zu seinen üblichen Laufeinheiten und auch wenn das unterschiedliche Luftholen im ersten Augenblick hinderlich und störend ist, mag er diese Herausforderung. Zudem ist es eine willkommene Abwechslung nicht alleine um den See zu laufen und dabei auch einmal etwas Unterhaltung zu haben.
Nach oben Nach unten
Phileas Pyrites
Abschlussjahr
avatar
kein Posten

Jäger

Charakter
Blutstatus: Halbblut (Ein Elternteil Muggelgeboren)
Fächerbelegung: AR, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Mi 08 Feb 2017, 21:38

Noch ist es für Phileas kein Problem mitzuhalten. Sooo unsportlich ist er ja auch gar nicht. Viel schwerer ist es nicht über die nächste Baumwurzel zu stolpern oder auf einem Stück vereisten Schnees auszurutschen. "Ist das jetzt der Punkt in unserer Freundschaft in dem du mir von all deinen Affären erzählst? Das klang gerade so nach Herzensbrecher."
Mit viel Mühe lässt er es wie eine lockere Frage klingen, doch er ist sich bewusst, dass mehr als nur einfache Neugierde der Hintergrund dafür ist. Über Beziehungen oder ähnliches zu sprechen gehört bei ihnen nicht zum Alltag wie man schon bei dem langen Gespräch vorher im Klassenzimmer feststellen konnte, aber da hat er sich nicht besonders für interessiert. Es war einfach kein Thema. Jetzt würde er es aber schon gern wissen... "Aber wie gesagt, ich bin das Feuer. Ich ann mich nicht verbrennen. Du dagegen bist die Luft, die das Feuer entfacht und anstachelt, also solltest du wohl eher vorsichtig sein." Humor ist in solchen Fällen immer gut, das jedenfalls schon immer seine Lösung also kann es nicht verkehrt sein. Allerdings sollte er nciht so viel reden, denn das bringt den Gryffindor schon ein wneig aus der Puste.
Nach oben Nach unten
Castor Montague
Abschlussjahr
avatar
neutral
kein Posten

Treiber

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Mi 08 Feb 2017, 22:17

Castor lässt den Schnee und das Eis unter sich, als liefe er einfach über grüne Wiesen an einem warmen Sommertag. Für ihn macht es keinen großen Unterschied, obwohl es sicherlich nicht das erste Mal wäre, wenn es ihm den Boden unter den Füßen wegreißen würde, da er einfach darüber schlittere. "Eine Affäre wäre es erst, wenn ich meine Partner betrügen würde, was jedoch niemals geschehn ist und auch niemals geschehen wird, mein Lieber. Und wenn wir an diesen Punkt kommen, dann kannst du auch einfach nachfragen, ob ich die Herzen wirklich breche." Das ist natürlich ein dünnes Eis, auf welches sich Castor in diesem Moment begibt, doch noch könnte er allem ausweichen und nur das erzählen, wozu er auch bereit ist. So lange Pollux jedoch nicht genauer nachfragt, werden Castors Antworten etwas schwammig bleiben, nur um den Gryffindor zu ärgern.
"Doch kann die Luft auch zum Wind werden und der Wind zum Sturm, gar zum Orkan, welcher wiederum das Feuer einfach ausbläst, als sei es ein kleines Flämmchen auf einer dünnen Kerze vor der salzigen See. Und glaube mir, ich bin verdammt gut im Blasen." Den letzten Satz betont Castor absichtlich in einem anzüglichen Tonfall, nur um hinterher vielsagend zu grinsen.
Nach oben Nach unten
Phileas Pyrites
Abschlussjahr
avatar
kein Posten

Jäger

Charakter
Blutstatus: Halbblut (Ein Elternteil Muggelgeboren)
Fächerbelegung: AR, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Mi 08 Feb 2017, 23:41

Vorsichtshalber achtet Phileas wohin er läuft, durch den Schnee laufen ist einfach nichts für ihn. Den Wald drumherum nimmt er gern, aber glitschig rutschiger Boden muss nicht sein. "Affären müssen nicht bedeuten, dass man fremdgeht. Beruhigend, dass du nicht nur als bester Freund treu und loyal bist, aber eine Affäre wäre es auch wenn du eine einfache Liebschaft hast. Da ich wenig von Beziehungen weiß... wird es wohl eher in die Richtung gehen." Klingt er eifersüchtig? Hoffentlich nicht und er hat doch auch keinen Grund dazu so zu klingen! Neid, das ist es! Nichts weiter! Denn bei Phileas lief nicht viel bisher und da kann man doch neidisch werden wenn der beste Freund mehr Erfahrung hat, ganz genau... So anstrengend Laufen auf Schnee auch ist, es zeigt sich praktisch in dem Moment wo Castor's Worte in seinem Kopf Bilder verursachen und ihm ein leicht geschocktes Stöhnen entfährt, was er nun wenigstens beim Laufen und Atmen kaschieren kann, so hofft er jedenfalls. "Gut zu wissen. Und bis du zum Orkan geworden bist, bin ich ein Waldbrand." Er hat schon coolere Sprüche gebracht...
Nach oben Nach unten
Castor Montague
Abschlussjahr
avatar
neutral
kein Posten

Treiber

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Do 09 Feb 2017, 09:40

Castor überspringt den nächsten Stein, über welchen er vor einiger Zeit einige Male gestolpert gewesen ist, als hätte sein Gehirn, oder eher sein Körper, sich automatisch gemerkt, dass dort eine Stolperfalle für ihn bereit liegt. "Natürlich ist die Definition des Wortes Affäre weit ausgefächert, doch im umgangssprachlichem Sinne ist damit ein Seitensprung gemeint, weswegen man dieses Wort häufig auch damit assoziiert. Doch warum genau bsit du davon ausgegangen, dass meine Sexualpartner sich häufiger wechselten, als bei manch anderem die Unterwäsche?" Natürlich hat Pollux das so niemals gesagt gehabt, doch Castor möchte es einfach etwas auf die Spirtze treiben. Manchmal möchte er den Jungen etwas in Verlegenheit sehen, dann ist dieser angreiflich und zeigt auch seine schwächere Seite, zeigt wie er wirklich ist und nicht nur den Schein nach außen, den jeder Mensch hat.
Dass Pollux auf diesen anrüchigen Kommentar so locker reagiert, oder eher übehaupt nicht wirklich, hätte Castor nicht gedacht. Da zeigt sich wieder, dass er seinen besten Freund nicht immer richtig einschätzen kann, was natürlich auch seine positiven Seiten hat. "Doch hast du gewusst, dass ein Organ, oder belassen wir es kleiner, ein Wind in der richtigen Bewegung dem Feuer das nehmen kann, was es braucht? Ein gesteuerter Wind raubt dem Feuer regelrecht die Luft zum Atmen und wer sagt, dass ich das nicht auch sehr gut kann?" *So unempfänglich auf zweideutige Anspielungen kann er doch nicht sein!*, huscht es Castor durch den Kopf, denn insgeheim - auch wenn er das noch nicht vor sich selbst zugeben möchte - erhofft er sich da mehr Reaktion daraus, auch wenn er nicht sagen könne, was genau er erwarte.
Nach oben Nach unten
Phileas Pyrites
Abschlussjahr
avatar
kein Posten

Jäger

Charakter
Blutstatus: Halbblut (Ein Elternteil Muggelgeboren)
Fächerbelegung: AR, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Do 09 Feb 2017, 16:54

Auch wenn er nicht hinfällt, bei Castor sieht der Dauerlauf wesentlich eleganter aus als bei Phileas. Immer wieder schliddert er mal oder strauchelt minimal. Was aber auch daran liegt, dass er es nicht schafft sich wirklich auf das Laufen zu konzentrieren. "Aber ich hab doch nicht... ich halte dich doch nicht für einen Cassanova, der nur auf die Ferien warte, bis er wieder vollloslegen kann. Oder sich gar heimlich in der Schule mit Leuten trifft..." Das hätte er ihm doch nie so in der Art vorgeworfen! Als er bemerkt wie sich seine Wangen röten ohne den Einfluss der Kälte neigt er den Kopf weg von seinem Laufpartner und fügt leiser an. "Also ich sehe das Wort Affäre nicht gleich negativ, es gibt einige, die sich miteinander vergnügen ohne sich zu lieben. Aber wären es so viele... wüsste ich doch vermutlich etwas mehr davon, oder?" Den Gedanken, Castor könnte tatsächlich nebenher solche Bekanntschaften haben, findet er so gar nicht prickelnd. Doch die Erklärung, es wäre nur, weil ihm sein bester Freund nie etwas davon erzählt hat was doch zwischen so guten Freunden getan wird, überzeugt ihn im Augenblick selbst nicht. "Dass du einem die Luft zu atmen nehmen kannst, haben wir heute schon gesehen." Der Satz ist schneller draußen als er reagieren könnte als die Erinnerung an die kurzzeitige Nähe im Klassenzimmer wieder auftaucht. Castor's Hände auf seinem Oberkörper zu spüren hat ihn regelrecht vergessen lassen zu atmen, aber wie sollte er das nun erklären können?
Nach oben Nach unten
Castor Montague
Abschlussjahr
avatar
neutral
kein Posten

Treiber

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Do 09 Feb 2017, 17:49

Auch wenn Castor sich alles andere, als sicher ist, immer wenn er zur Seite schaut, bemerkt er, dass Pollux das Laufen nicht so leicht fällt, wie ihm selbst, weswegen er - hoffentlich unbemerkt - das Tempo ganz langsam etwas herausnimmt während er spricht: "Wer weiß, vielleicht habe ich sowohl in Aberdeen, als auch in der Schule so überall meine Damen und Herren, die nur darauf warten von mir beglückt zu werden. Oder habe ich dir jemals erzählt, was genau in unserem Schlafraum vorgeht?" Gut, das ist dann doch etwas sehr weit in die Tasche gegriffen und Pollux wird das sicherlich auch sehr einfach herausfinden, dass da nichts sein wird, aber wenn er schon einmal auf dem Zug sitzt, dann kann er da auch einfach drauf zusteuern.
"Zudem, wer sagt denn bitte, dass ich dir alle meine kleinen sexuellen Abenteuer auslege? Man nennt es Privatsphäre und ich habe sie immer damit verteidigt, dass du das vielleicht nicht wissen wollen würdest, mit wem ich wann wie oft in die Kiste springe", fügt er gut gelaunt hinzu. Noch führt Castor das Gespräch ganz nach seinen Vorstellungen, oder besser gesagt, so wie er es gerade amüsant findet.
Das jedoch ändert sich sehr schnell. Den folgenden Satz von Pollux hat er definitiv nicht erwartet. Er ist so überrascht, dass er etwas zu lange (und auch sehr verwundert) zur Seite schaut, sodass er den kommenden Baum nicht rechtzeitig erblickt und sich beim Vorbeilaufen die Schulter anschlägt, was er jedoch vollkommen ignoriert. "Ich glaube, das musst du mir nun erläutern!" Denn darauf wird er nun beharren, da kann sich sein bester Freund sicher sein.
Nach oben Nach unten
Phileas Pyrites
Abschlussjahr
avatar
kein Posten

Jäger

Charakter
Blutstatus: Halbblut (Ein Elternteil Muggelgeboren)
Fächerbelegung: AR, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Do 09 Feb 2017, 19:45

Auch wenn es keinen Grund dafür gibt kommt er sich bei den Fragen von Castor vor wie erwischt, was ihn ein kleines bisschen aufschrecken lässt. "Ich würde niemals genaue Details verlangen! Ich meine nur..." Mit dem Ärmel reibt er über sein Gesicht, auf dem sich unangenehm viele Schneeflocken gesammelt haben, die weiter trotz des beruhigten Wetters noch durch die Luft schweben. "Wir reden über ziemlich alles. Ich weiß, dass du gerade maßlos übertreibst, aber wir sind doch... beste Freunde. Wäre mein Liebesleben nicht so langweilig würde ich dir bestimmt was davon erzählen." Klingt er nun vorwurfsvoll? Hoffentlich nicht, denn so wäre es keinesfalls gemeint. Nachdenklich blickt er zu dem Ravenclaw als er glaubt ein dumpfes Geräusch zu hören, aber bevor er fragen kann wird von ihm eine Antwort erwartet, die ihn schon bevor er es aussprechen kann mächtig in Verlegenheit bringt, doch es hätte ihn beinahe überrascht wenn seinem Freund das entgangen wäre. "I-ich... ich meinte nur... " Verdammt!
Heftig schluckt er als er versucht eine Erklärung zu finden, was nicht so einfach ist wenn er nervös wird und seinen Herzschlag lauter hört als alles andere. "Es war nur... Ich meinte nur das mit der Krawatte vorhin. Weißt du noch? Ach, du hast bestimmt nicht bemerkt dass du die zu eng gezogen hast. War bestimmt auch keine Absicht." Mit lockeren, scherzhaften Ton versucht er die Sache abzutun, vermeidet es allerdings den Ravenclaw anzusehen.
Nach oben Nach unten
Castor Montague
Abschlussjahr
avatar
neutral
kein Posten

Treiber

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Do 09 Feb 2017, 21:55

Die Verlegenheit in Pollux' Stimme ist unüberhörbar und so gerne Castor ihn davon erlösen wollen würde, so einfach kann er es ihm dann doch nicht machen. Da ist noch zu vieles, was ihn einfach interessiert und da muss Pollux eben einmal diese Krux durchleben. "Wenn es dich interessiert, dann frag ruhig nach. In einigen Dingen bin ich ein offenes Buch, das weißt du. Nur muss man Bücher auch selbst lesen, sie erzählen einem nicht von sich aus, was sie wissen", erläutert Castor. Denn sein bester Freund sollte wissen, dass er bis nun so gut wie immer eine Antwort zu dem bekommen hat, was er hat wissen wollen, sobald er nur nachgefragt hat. Nur selten bricht Castor von sich aus das Thema. "Für dich ist es vielleicht langweilig, aber wenn ich darauf bestehen würde, würden mir einige Fragen zu deinem Sexualleben einfallen und selbst wenn du niemanden dazu hast, bin ich mir sicher, dass du dennoch nicht gerade komplett abstinent lebst. Nur wären diese Fragen vielleicht noch unangenehmer, da sie eben nur auf dich abzielen würden, wie du selbst..." Den Rest des Satzen kann sich Pollux sicherlich selbst zusammen reimen.
Das Stottern Pollux' bringt Castor nur noch weiter ins Grübeln, was er natürlich zu verdecken versucht, indem er anfängt zu sprechen, was wiederum das Denken alles andere, als einfach macht. "Die Krawatte war es also, die dir den Atem genommen hat", wiederholt er nur unzufrieden. *Kann es wirklich sein, dass da mehr ist? Habe ich etwas gesagt oder getan, was ihn erstaunt hat und ihn sprachlos machte, außer die Aktion mit der Krawatte nach meinem Griff in seine... NICHT DRAN DENKEN, CASTOR!* Denn genau deshalb haben sie diesen kleinen Laufkurs überhaupt eingelegt, dass er eben nicht mehr an das Gefühl in seiner Hand denkt, als er diese in der Hose seines besten Freundes hatte. Zum Glück hat dieser Unterwäsche getragen, obwohl Castor es noch tiefer in sich auch irgendwie bedauert. "Und da gibt es nicht noch mehr?", fügt Castor nach einigen Metern hinzu, "falls du es mir nicht sagen möchtest, du weißt ja, ich kann mich auch gerne an meinen Legilimentik-Fähgkeiten ausprobieren, da suche ich immer jemanden, der sich als Versuchskaninchen probiert."
Nach oben Nach unten
Phileas Pyrites
Abschlussjahr
avatar
kein Posten

Jäger

Charakter
Blutstatus: Halbblut (Ein Elternteil Muggelgeboren)
Fächerbelegung: AR, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Fr 10 Feb 2017, 00:15

Langsam wird es ihm tatsächlich peinlich, auch wenn er selbst damit angefangen hat. Und das Problem dabei ist, dass er langsam merkt, dass sein Wissensdurst nicht durch das Gespräch vorher gedeckt wurde, was er angenommen hatte. Eher tauchen immer mehr Fragen auf und das ist der Grund warum er keinen Rückzieher macht. "Ich will nicht über einzelne Personen nachdenken, aber unschuldig ist doch wohl keiner von uns und die Mädchen garantiert auch nicht. Also gut, mein Sexleben ist nicht ganz uninteressant und langweilig, deines aber anscheinend interessanter."
Seit wann ist es eigentlich so warm? Mit nur einem ganz kurzen Blick auf Castor's schrecklich engsitzende, aber viel weniger Stoff verbrauchende Kleidung, fragt er sich ob er vielleicht doch etwas anderes hätte anziehen sollen. Auch überlegt Phileas, was er fragen sollte. Was genau will er denn eigentlich wissen? Bevor er sich selbst die Frage beantworten kann, unterbricht Castor die entstandene Stille. Und er fühlt sich ertappt. "Die Krawatte war schon ziemlich fest... Sonst passiert dir das nicht, heute schon." Was merkwürdig war denn: sonst passiert ihm das nicht. "Vielleicht gibt es auch bei dir mehr zu sagen, denn für gewöhnlich strangulierst du mich nicht wenn du mir an die Wäsche gehst. Normalerweise machst du das blind, mit Links und hinter dem Rücken." Je länger er darüber nachdenkst, desto ungewöhnlicher kommt es ihm vor, dass der Zauber für ihn so unangenehm ausging. Weit kommt der junge Mann allerdings nicht mit seinen Gedanken, denn nur wenige Schritte später bleibt sein Fuß an einer Baumwurzel hängen, die unter dem Schnee nicht sichtbar war, was ihn der Länge zu Fall bringt. Leise fluchend und vor Schmerz zischend bleibt er auf dem Boden liegen.
Nach oben Nach unten
Castor Montague
Abschlussjahr
avatar
neutral
kein Posten

Treiber

Charakter
Blutstatus: Reinblut
Fächerbelegung: AM, AR, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Fr 10 Feb 2017, 15:14

Kurz zuckt Castor etwas mit den Achseln: "Das liegt alles ziemlich im Auge des Betrachters. Ich kenne alles, was sich um mich dreht, weswegen es beispielsweise für mich interessanter wäre deine Sichten, dein Leben und alles darum betrifft zu erfahren. Nur wie kommst du drauf, dass meines aus deiner Sicht aus interessanter sei?" Die Antwort kann Castor sich selbst sicherlich geben und Pollux hat dazu auch bereits genügens Andeutungen gemacht, doch es sind eben auch nur Andeutungen und keine Fakten, wenn man es genau nimmt.
"Normalerweise benutze ich dazu auch ausschließlich meinen Zauberstab, um dich korret anzuziehen und greife dir dabei nicht in dein Gemächt hinein", verteidigt sich Castor in einem Tonfall, der sehr nebensächlich klingen soll. Doch das ist es definitiv nicht. Während er diese Aussage aufbringt, beginnt sein Herz vor Aufregung zu hämmern, als wolle es sich aus seiner Brust reißen. "Und was genau erwartest du, dass ich sage? Sowas wie 'ach, an sich wollte ich dir nur an die Wäsche, weswegen ich dich in ein verlassenes Klssenzimmer gelockt habe, um dann mit dir eine richtig harte und versaute Nummer zu schieben, wie du sie dein Lebtag nicht mehr erfahren wirst, doch dann habe ich die Idee verworfen, als ich spürte, in welche Größen ich mich begebe?', oder doch etwas Anderes?" Doch noch bevor er seinen Satz zuende spricht, bemerkt Castor, dass sein Laufparter nicht mehr neben ihm herläuft. Verwundert bleibt er einen Moment stehen und dreht sich um. Etwas irritiert läuft Cas das kleine Stück zurück, baut sich vor Pollux auf und hält ihm die Hand hin, um ihm aufzuhelfen. "Wow, hat dir das jetzt so den Boden unter den Füßen weggerissen?"
Nach oben Nach unten
Phileas Pyrites
Abschlussjahr
avatar
kein Posten

Jäger

Charakter
Blutstatus: Halbblut (Ein Elternteil Muggelgeboren)
Fächerbelegung: AR, MK

BeitragThema: Re: Schwarzer See   Fr 10 Feb 2017, 20:13

Mit leicht zitternden Händen, deutlich von einem plötzlichen Aufprall, schafft er es sich wenigstens aufzusetzen. Seine komplette Vorderseite ist stellenweise mit Schneestückschen bedeckt, seine Hände, obwohl er sich das Eis sofort abstreift, sind rot von der Kälte. "Du bist erfahrener. Das macht es interessanter als bei mir, denn viel zu erklären gibt es da nicht." sagt er nebenbei während er sich ordnet. Und ihm von innen heraus ganz heiß wird. Dass er die beschriebene Situation gar nicht so übel findet und der Idee anscheinend nicht abgeneigt ist erschreckt ihn selbst ein wenig. Doch darüber will er sich jetzt noch keine Gedanken machen. "Wäre das dein Plan gewesen wärst du ihn sicher anders angegangen. Das mit dem Klamotten richten wäre eher ein Vorwand um mich auszukundschaften und nicht mehr. Ich bin mir sicher du kannst sowas besser." gibt er humorlos zurück als er sich vorlehnt um Castor's Hand zu packen. Sein gegenüber ist stark genug sodass er sich ganz darauf verlassen kann, sich an ihm hochziehen zu können. Als er jedoch auf die Beine kommt zieht er zischend die Luft ein während ihm ein Stich durchs Fußgelenk zieht und er zu seinem Freund kippt um den er in Eile seine Arme schlingt um nicht umzufallen. Das Bein winkelt er ganz unbewusst an um Belastung zu vermeiden.
Nach oben Nach unten
 

Schwarzer See

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Black Phoenix :: Roleplay :: Hogwarts - Außengelände-